Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Hardrock-Supergroup: Ozzy Osbourne spielt gemeinsam mit Geezer Butler, Slash und Tom Morello auf dem Halloween-Festival „Voodoo Music Experience“


von

Wann, wenn nicht an Halloween ist der perfekte Zeitpunkt für düstere Musik? Daher findet vom 30. Oktober bis 1. November in New Orleans wieder mal das „Voodoo Music Experience“-Festival statt.

Diesen besonderen Event will sich Ozzy Osbourne nicht entgehen lassen, und da er mit einem ganz bestimmten Kollegen von Black Sabbath so schnell wohl keine freundschaftlichen Pfade mehr beschreiten wird, suchte er sich fix andere Mitmusiker. Gemeinsam mit Sabbath-Mann Geezer Butler, sowie Slash und Tom Morello wird er am 31. Oktober, also genau zu Halloween, im City Park in New Orleans auftreten.

Noch ist unklar, wie diese Supergroup heißen, und wer bei ihr am Schlagzeug sitzen wird – allerdings ist anzunehmen, dass dies kein Unbekannter sein wird. Beim diesjährigen Voodoo spielen neben Ozzy und Co auch Florence + The Machine, Zac Brown Band, deadmau5, Modest Mouse, Chance the Rapper, Giorgio Moroder, Santigold, Jane’s Addiction, Girl Talk, Joey Bada$$, The Joy Formidable, Hundred Waters und Frank Turner.


Guns N’ Roses: Duff McKagan war schockiert, als er Slash zum ersten Mal sah

Der Guns-N'-Roses-Bassist Duff McKagan sprach im neuen Spotify-Podcast „Rock This With Allison Hagendorf“ über die Zeit, als er seinen zukünftigen Bandkollegen Slash zum ersten Mal traf – in einem Feinkostladen in Los Angeles. Slash sei in jenem Laden namens „Canter's“ gemeinsam mit Schlagzeuger Steven Adler gewesen. McKagan erzählt: „Alles war so fremd für mich. Ich war von Seattle rübergekommen und hatte Punkrock-Gigs in L.A. gespielt, aber ich kannte niemanden in Hollywood, und hier war ich. Ich spazierte hinein.“ Dann habe er Slash getroffen. Die beiden hätten sich bis dahin nur am Münztelefon unterhalten. „Und ich dachte, er wäre so ein…
Weiterlesen
Zur Startseite