Harrison Ford: Kein Han Solo ohne Indiana Jones


von

Wie die britische Fan-Seite Jedi News berichtet, sollen die Verhandlungen um ‚Star Wars: Episode VII‘ zwischen Disney und Harrison Ford abgeschlossen sein.

Das Ergebnis: Harrison Ford wird in den nächsten drei ‚Star-Wars‘-Filmen erneut den Han Solo spielen. Dazu wollte er jedoch jetzt schon über die Entwicklung des Charakters im Verlauf der nächsten drei Filme informiert werden.

Die größte Gegenbedingung ist jedoch diese: Um den Vertrag zu unterschreiben, forderte Ford die Zustimmung für einen neuen ‚Indiana Jones‘-Film. Eine feste Zusage konnten ihm Lucasfilms und Disney nicht geben, da es zurzeit kein Drehbuch für einen fünften Teil der Reihe gibt. Beide Parteien einigten sich darauf, dass bis Ende 2014 ein Entwurf für einen neuen Indiana-Jones-Film erstellt wird. Falls alle damit zufrieden sind, und das schließt wohl auch Regisseur Steven Spielberg und Ideengeber George „Querdenker“ Lucas mit ein, soll dieser noch 2016 in die Kinos kommen.

2015, wenn der erste neue „Star Wars“ in die Kinos käme, wird Harrison Ford 73 Jahre alt sein. Behielten die Studios ihre „Star Wars“-Taktung bei – alle drei Jahre ein neuer Teil der Trilogie – erscheint „Episode 9“ im Jahr 2021. Kurz vor Fords 80. Geburtstag.


„Star Wars“: Neue sensationelle Skywalker-Szene aufgetaucht

Mark Hamill ist schon einmal begeistert von einer neuen alten Szene, die nun dem ersten „Star Wars“-Film von 1977 im Streaming-Angebot bei Disney+ als Bonusmaterial beigefügt wurde. Im Gespräch mit Joe und Anthony Russo („Russo Bros.“, „Avengers“-Regisseure) erzählte der Schauspieler von jener Sequenz, die lange Zeit verschollen war und nun zum ersten Mal zu sehen ist. Sie sei entscheidend für die Entwicklung von Luke Skywalker. Luke Skywalker ganz uncool In der Szene in „Episode IV: A New Hope“ wird Skywalker Zeuge des Angriffs auf das Schiff von Prinzessin Leia von Tatooine durch Darth Vader, bevor er zur Tosche-Station nach Tatooine…
Weiterlesen
Zur Startseite