„Harry-Potter“-Star Dave Legeno ist tot – Hitzschlag


von

 Emma Watson zollte Ihrem Kollegen auf Twitter Tribut: 'Ich bin so traurig darüber, dass Dave Legeno verstorben ist. Er war

Bereits am Sonntag vor einer Woche (6. Juli 2014) war der Schauspieler Dave Legeno im US-Nationalpark Death Valey tot aufgefunden worden. In der „Harry Potter“-Filmsaga spielte er einen Werwolf. Wie die Polizei des US-Bezirks Inyo County in Independence zu Protokoll gab, war seine Leiche in einem kaum zu erreichenden Teilbereich westlich des bekannten Aussichtspunktes Zabriskie Point gefunden worden. Inzwischen wurde die Identität des Briten auch zweifelsfrei bestätigt.

Immer wieder kommt es im Death Valley zu Todesfällen, weil Besucher die hohen Temperaturen von weit über 40 Grad unterschätzen und nicht genügend Wasser mit sich führen.

Die Gerichtsmedizin im kalifornischen Bishop teilte nun mit, dass der 50-Jährige an einem Herzinfarkt infolge eines Hitzschlags gestorben sei. Dave Legeno war in drei Teilen der erfolgreichen „Harry Potter“-Filme als Werwolf Fenrir Greyback zu sehen. Emma Watson, die Darstellerin der Hermine Granger, zollte ihrem Schauspielkollegen auf Twitter Tribut: „Ich bin so traurig darüber, dass Dave Legeno verstorben ist. Er war so ein liebenswerter Mensch. Ich hoffe, dass er in Frieden ruht.“ Legeno hatte sich neben seinem Beruf als Filmschauspieler (kleinere Rollen hatte er in „Batman Begins“ und „Snatch“) auch einen Namen als Boxer und Wrestler gemacht.