Highlight: Die 5 spektakulärsten Halbzeitshows des Super Bowl

Highfield 2017: Die Toten Hosen kommen!

Weil das Highfield  in diesem Jahr 20. Jubiläum feiert, gönnt man sich einen besonders hochkarätigen Headliner: Die Toten Hosen sind, wie heute bekannt wurde, Mai-Act beim Festival am Störmthaler See (18. bis 20. August 2017).

Zur neuen Bandwelle gehören außerdem Silbermond, Milky Chance und Less Than Jake.

Außerdem sind Die Toten Hosen Titelhelden der Mai-Ausgabe des ROLLING STONE – Campino und Kollegen übernahmen die Chefredaktion.

Die Inhalte der Mai-Ausgabe:

ROCK & ROLL

Von Mac DeMarco bis Blondie
Storys und Interviews: Sylvan Esso, Life Of Agony, Lake, Roger Waters, Sophia Kennedy, Tom Schilling, Ray Davies u. a.

Film des Monats: „Gimme Danger“
Jim Jarmusch hat einen Dokumentarfilm über die Stooges gemacht. Ralf Niemczyk spricht mit ihm über Punk, Iggy und Avantgarde

Diesmal außerdem beigelegt: die New-Noises-CD „Here Comes The Wave“. Auch die App-Ausgabe ist bereits im App-Store erhältlich.

Chefredakteur Sebastian Zabel erklärt die Inhalte:

FEATURES

Die Toten Hosen: Hurra, wir leben noch!
Erst Sensationserfolge, dann Schicksalsschläge: Birgit Fuß spricht mit Campino über Vergänglichkeit, Kraft und Zündstoff – und Andi, ­Breiti, Kuddel und Vom schreiben über die vier Themen, über die sie schon immer mal etwas im ROLLING STONE lesen wollten. Denn diese Ausgabe ist exklusiv von den Toten Hosen kuratiert: in der ­Redaktion und mit dem spitzen Rotstift

Feist: Lieber schroff als sanft
Sie war der Indiestar der späten Nullerjahre. Doch dann zog sich Leslie Feist in eine Kirche zurück und machte Lärm. Jan Jekal verrät die Songschreiberin, weshalb The Cure ihre Einstiegsdroge waren und warum sie nun deutlich schroffer klingt als früher

Gorillaz: Diese Krise ist tanzbar
Damon Albarn findet auf dem neuen Album mit seiner Cartoonband die richtige Antwort auf Brexit und Trump: eine Party der kulturellen Vielfalt. Wie er diese auch selbst lebt, erklärt er Robert Rotifer

Syrien: Im Camp der Anarchokrieger
Junge Linksaktivisten aus Deutschland, Italien und den USA ziehen in den Krieg gegen den „Islamischen Staat“. Ein Frontbericht aus dem Norden Syriens von ROLLING-STONE-Reporter Seth Harp

RS


The Rolling Stones: Tourdaten für 2020 sind da – neue Website zur Tour

Die Rolling Stones machen ernst, die Gerüchte haben sich bestätigt: die Band hat für 2020 Auftritte in den USA und Kanada angekündigt. Am 14. Februar (Fan-Presale am 13. Februar) soll der Vorverkauf für 15 Konzerte zwischen Mai und Juli beginnen – was wohl auch leider bedeuten könnte, dass Mick Jagger und Kollegen im Sommer nicht nach Europa kommen. Die Konzertreise firmiert weiter unter dem Motto „No Filter“. Für den Ticketerwerb haben die Stones auch eine eigene Homepage erstellt. Tourdaten der Rolling Stones 2020 MAI 2020 08 - SDCCU Stadium SAN DIEGO, CA 12 - BC Place VANCOUVER, BC 16 -…
Weiterlesen
Zur Startseite