Logo Daheim Dabei Konzerte

Montag: Alex Benjamin, Winona Oak

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo

Hören: Aphex Twin veröffentlicht den ersten Song seines neuen Albums ‚Syro’

13 Jahre lang war es still um Aphex Twin, den irischen Pseudonym-Junkie. Noch gibt es ein erstes musikalisches Lebenszeichen: ‚minipops 67 [120.2][source field mix]’. Diesen kryptischen Namen trägt die erste Single seines neuen Albums ‚Syro’.

Seit Donnerstagabend kann man das neue sanft-melodische Machwerk von Richard David James auf YouTube hören. Für ihn schien der Zeitpunkt für eine Rückkehr ideal: Anfang der Woche erzählte James dem amerikanischen ROLLING STONE, dass wir im goldenen Zeitalter von Elektro- und Dance-Musik leben.

Fast schon mit einem Hauch Sozialkritik will der für seine obskuren Musikvideos bekannte DJ festgestellt haben, dass die Menschen bereits Cyborg-ähnliche Züge haben. „Everything is based on computers – our whole economy, and most of our creative pursuits, as well.“

Wie Aphex Twin diese Mensch-Maschinen-Dynamik auf seiner aktuellen Platte wohl verarbeitet hat? Einen ersten Vorgeschmack liefert ‚minipops 67 [120.2][source field mix]’: 

not found


So arbeiteten die Beatles am „Weeping Sound“ für das White Album

Der Text zu Harrisons erstem großen Beatles-Song entstand aus einem Zufall. Harrison hatte den Großteil der Musik schon auf dem Indien-Trip von Februar bis April 1968 geschrieben, machte sich aber erst nach seiner Rückkehr auf die Suche nach den passenden Worten. Inspiriert von den Theorien des "I Ging" zog er im Haus seiner Eltern ein Buch aus dem Regal, schlug eine Seite auf und schrieb einen Text zu den ersten Worten, die ihm ins Auge fielen. Es war "gently weeps" - und stammte vermutlich aus dem Gedicht "Rain on the Roof" von Coates Kinney, in dem sich die Zeile befindet:…
Weiterlesen
Zur Startseite