Highlight: 13 überraschende Hintergrundfakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Horror: Aphex Twin zeigt Fratzen von Donald Trump und Hillary Clinton

Ob Richard David James alias Aphex Twin eher ein Unterstützer von Clinton ist oder Trump, wissen wir nicht – der Musiker hat sich dazu nicht geäußert (als Brite wird er sich an der US-Präsidentschaftswahl eh nicht beteiligen können).

Seinem Namen als Erschaffer von Schock-Videos jedenfalls macht Aphex Twin wieder mal alle Ehre. „An approved message from Aphex Twin“ heißt der ansonsten nicht weiter betitelte Film, den er auf seine Facebook-Seite gestellt hat.

Darin werden die beiden Kandidaten für das mächtigste Amt der Welt mit entstellten Gesichtern gezeigt– dazwischen gibt es Einspielungen der eigenen Fratzen, die Aphex Twin in seinen Filmen bislang auffahren ließ, dazu einen Cartoon-Bären, der auf einer Bombe reitet und ein Interview mit einer Trump-Anhängerin.

Mehr als 2,7 Millionen Views hat das Video bis zum Dienstagmittag schon erreicht:


Im Video: Trump beleidigt „kleinen Bruce Springsteen“, Beyoncé und Jay-Z in weniger als zehn Sekunden

Bei einer Wahlkampfkundgebung in Minneapolis am Donnerstagabend beleidigte Präsident Trump nicht nur das Prince, indem er „Purple Rain“ spielte, obwohl er letztes Jahr gesagt hatte, dies nicht zu tun, sondern holte auch gegen Bruce Springsteen, Beyonce und Jay-Z für ihre Leistungen zur Unterstützung von Hillary Clintons Präsidentschaftskampagne im Jahr 2016 aus – in weniger als zehn Sekunden. Trump: „Brauchte auch den kleinen Bruce Springsteen nicht“ Der Präsident reagierte auf das jüngst erhobene Amtsenthebungsverfahren, wie er es normalerweise tut: Mit einer Reihe von Beleidigungen. Er sprach von den vielen Menschen, die bei seinen Versammlungen im Oktober 2016 anwesend waren und sagte:…
Weiterlesen
Zur Startseite