Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

‚Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ – Irrsinn Dschungelcamp 2014

Schon 2013 musste ROLLING-STONE-Redakteur Arne Willander darauf hinweisen, dass „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ zu Recht für den Grimme-Preis nominiert gewesen war.

„Alles, was das deutsche Fernsehen jenseits des Tier-Quiz mit Jörg Pilawa an Zerstreuung zu bieten hat, steht auf der Liste. Und die Off-Texte und Moderationen im Dschungel-Camp sind das Amüsanteste, Gescheiteste und Gemeinste, was in diesem Jahr im Fernsehen zu hören sein wird. Abgesehen davon, dass die Reihe zur Schule der Nation geworden ist: Fragen der Moralität werden überhaupt nur noch im Umfeld dieser Prüfungen leidenschaftlich verhandelt. Den Preis gäbe es also zu recht.“

Auch 2014 sind wir wieder dabei – Willander kommentiert das Geschehen im australischen Dschungelcamp, ab Freitag, 17. Januar 2014.

Kooperation

Hier können Sie lesen, warum Melanie Müller bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ Dschungelcamp-Königin 2014 wurde.


„Alf“ und Sex-Podcasterin im „Dschungelcamp“ dabei - alle Kandidaten

Die Besetzung für die neue Auflage des „Dschungelcamps“ steht fest! Wie eigentlich jedes Jahr ist es eine bunte Mischung aus C- und D-Promis und kuriosen Teilnehmern, die niemand so recht auf der Liste hatte. In diesem Jahr bewarb sich der frühere Verkehrsminister Günther Krause um diesen Posten. Er wäre der erste Ex-Politiker bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ gewesen. Doch daraus wird laut „Bild“ doch nichts. Krause habe wegen Herzproblemen den Medizin-Check nicht bestanden. Auch die geplante Teilnehme von Bastian Yotta (bekannt aus der Nackedei-Show „Adam sucht Eva“) steht auf der Kippe, weil der Kandidat wegen Steuerhinterziehung…
Weiterlesen
Zur Startseite