Independence Day: Teil zwei ohne Will Smith


von

Die Gerüchte rund um das Sequel des 1996er-Blockbusters „Independence Day“ gehen weiter. Zwanzig Jahre nach dem Filmstart des Originals soll am 3. Juli 2016 der zweite Teil in die Kinos kommen. Ein wesentliches Detail wurde jetzt bekannt: Will Smith, der im ersten Teil die (Haupt-)Rolle des Captain Steven Hiller spielte, wird doch nicht mit von der Partie sein.

Es ist ein Hin und Her: Nachdem im Juni 2013 bestätigt wurde, dass ein Nachfolgefilm produziert wird, erklärte Regisseur Roland Emmerich kurz darauf, dass Smith nicht dabei sein würde, weil er mittlerweile einfach „zu teuer“ sei. Im September 2013 schien sich die Lage geändert zu haben,  Schauspieler und Produktionsfirma traten in Verhandlungen. Nun also doch nicht: Wie „Deadline“ meldete, werde der 45-jährige, für den „Independence Day“ sein internationaler Kino-Durchbruch war, keine Rolle im Film spielen.

Sollte es aber doch anders kommen, weiß man sich zu helfen: Emmerich und Co-Autor und Produzent Dean Devlin sollen zwei Versionen des Filmes geplant und zwei Versionen des Skripts in Auftrag gegeben haben: So kommt die erste Version gänzlich ohne den von Smith gespielten Captain aus, während eine zweite diesen beinhaltet.

🌇Bilder von "Berlinale 2014: Clooney, Blanchett u.v.m. kommen nach Berlin" jetzt hier ansehen