Jake Bugg live: So war das Konzert in Berlin


von

Jake Bugg glänzte bei seinem Konzert im Berliner „Huxleys Neue Welt“ buchstäblich mit gespielter Selbstsicherheit.

Die stimmig gemischte Setlist aus Material vom Debüt JAKE BUGG und der vor wenigen Tagen veröffentlichten neuen Platte SHANGRI LA enthielt unter anderem den Publikumsliebling „Two Fingers“ und orientierte sich an seinem Auftritt im Kopenhagener Vega. Das Neil-Young-Cover „My My, Hey Hey (Out of the Blue)“ fehlte entsprechend auch in Berlin nicht.

Nach dem Abschluss mit „Lightning Bolt“ glaubte man sogar so etwas wie ein zufriedenes Lächeln bei dem abgeklärt wirkenden Musiker zu erkennen – aber das würde ein so cooler Hund wie Bugg natürlich nie zugeben. Fazit des Abends: Der Junge liefert ab, ganz gleich ob man ihn des Stilplagiats an seinen musikalischen Helden bezichtigt.

Oben in der Galerie sehen Sie die besten Bilder vom Berliner Auftritt am 19. November 2013.