Spezial-Abo
Highlight: Kassengold: Das sind die erfolgreichsten Filme von James Cameron

James Cameron arbeitet an einem neuen „Terminator“-Film

2019 ist das Jahr, in dem die Rechte an dem „Terminator“-Franchise zurück zu James Cameron wandern. Und das ist gut so, denn alle Filme nach „Terminator 2: Judgment Day“ waren finanziell eher mäßig erfolgreich und auch bei Fans kamen die drei neuen Teile nicht gut an. Lange Zeit war jedoch unklar, was Cameron mit den Rechten machen wird, schließlich ist der 62-Jährige voll und ganz mit seinen „Avatar“-Fortsetzungen beschäftigt. Zeit für andere Projekte dürfte da kaum bleiben.

Nun gibt es aber gleich zwei Hoffnungsschimmer für Fans: Wie „Deadline“ Mitte Januar 2017 berichtete, will sich James Cameron wieder der „Terminator“-Welt widmen und Berichten zufolge befindet er sich bereits in einer frühen Entwicklungsphase. Allerdings wird Cameron selbst nicht Regie führen, dies wird vermutlich Tim Miller („Deadpool“) übernehmen. James Cameron soll bei dem neuen „Terminator“-Film aber als Projekt-Pate stark involviert sein und unter anderem gemeinsam mit Drehbuchautoren an einer neuen Geschichte feilen.

Und welche Richtung das Franchise einschlagen könnte, hat Cameron nun höchstpersönlich im Gespräch mit „The Daily Beast“ verraten. Dort wurde er nämlich gefragt, ob er verärgert darüber ist, was mit dem Franchise passiert ist:

„Wir sind Sklaven unserer eigenen Geräte“

„Es [das Franchise, Anm.] stolperte vor sich hin und hat versucht, seine Stimme wiederzufinden. Vermutlich hat es zu einem bestimmten Grad seine Relevanz verloren. Vielleicht sind die Dinge, die die Filme damals so gut gemacht haben, heute zum Gähnen. Es ist einfach, sich verliebt an die Dinge zu erinnern, die ein Franchise losgetreten hat. Es ist aber hart, ein Franchise energisch und relevant zu halten. Ich hatte seit ‚Terminator 2“ nichts mehr damit zu tun und das war im Jahr 1991. Das ist jetzt also 26 Jahre her. Ich denke aber, dass es immer noch möglich ist, eine großartige Terminator-Geschichte zu erzählen, die von Bedeutung ist.

Arnold Schwarzenegger als T-800 in „Terminator 2: Judgment Day“
Arnold Schwarzenegger als T-800 in „Terminator 2: Judgment Day“

TriStar Pictures


Gewinnen: „Terminator: Dark Fate“ auf Blu-ray

Über zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit Sarah Connor den Tag der Abrechnung verhindert und die Zukunft verändert hat. Doch der unerbittliche Krieg zwischen Menschen und Maschinen geht weiter. Es wird ein tödlicher neuer Terminator des hochentwickelten Modells Rev-9 (Gabriel Luna) aus der Zukunft entsendet, um die zukünftige Anführerin des Widerstands aufzuspüren und zu töten. Im Kampf um die Rettung der Menschheit stellen sich die kampferprobte Sarah Connor (Linda Hamilton) und die kybernetisch weiterentwickelte Super-Soldatin Grace (Mackenzie Davis) ihm in den Weg. Doch als der Rev-9 auf seiner Jagd alles und jeden vernichtet und die Lage aussichtslos erscheint, führt der Weg…
Weiterlesen
Zur Startseite