James Franco: Gemeinsames Album mit Bassist Andy Rourke von The Smiths


von

James Franco hat mit Tim O‘ Keefe ein Kunstprojekt namens Daddy gegründet. Vor einiger Zeit hatte man gemeinsam eine Sammlung von Francos Gedichten unter dem Namen „The Best Of The Smiths: Side A And Side B“ herausgebracht.

Damit ist schon angedeutet, welche Band den Amerikaner besonders inspiriert hat – und so ist es nun keine Überraschung, dass Franco gleich weiter macht mit den Smiths. Allerdings geht er jetzt den umgekehrten Weg und verwandelt seine Poesie in Musik: Zusammen mit Bassist Andy Rourke hat der 36-Jährige eine LP namens „Let Me Get What I Want“ eingespielt. Gegenüber „Vice“ erklärte Franco seine Herangehensweise: „I originally wrote this sequence as a way to use one medium (music) to influence another one (poetry) … [But] once I had the sequence, Tim and I took the material one step further and turned the poems inspired by songs back into songs of their own.”

Obwohl Rourke kein offizielles Mitglied von Daddy ist, hat er es sich nicht nehmen lassen, auf jedem einzelnen Track mitzuspielen. Die Platte wird im Frühjahr 2015 erscheinen, ein genaues Veröffentlichungsdatum gibt es aber noch nicht.

Der Song „This Charming Man“ ist inzwischen bereits in voller Länge zu hören: