Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Jan Böhmermanns größter Fan hat das „Neo Magazin“ als Zeitschrift herausgebracht

Kommentieren
0
E-Mail

Jan Böhmermanns größter Fan hat das „Neo Magazin“ als Zeitschrift herausgebracht

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Für mindestens einen Tag ist der 19-jährige Patrick Schürmann der größte Fan von Jan Böhmermann, der in Deutschland ausfindig gemacht werden kann. Der Münchener sendete dem ZDF-Comedian ein professionell erstelltes, 20-seitiges Heft, welches das „Neo Magazin Royale“ ins Printformat übersetzt.

Ein echter Coup, denn sein Mentor postete umgehend ein Bild davon auf Twitter und kommentierte dazu ironisch: „Ich weiß nicht, ob ich vor Freude weinen oder den Abmahnanwalt anrufen soll!“ Ganz exklusiv ist die große Ehre für den Satiriker allerdings nicht, denn der talentierte Schürmann hat schön mehrfach Printausgaben zu Sendungen angefertigt, die ihn inspirieren. Sie sind allesamt auf seiner Website zu sehen.

Wie „W&V Online“ auf Nachfrage herausbekam, macht er dies nur aus Spaß an der Freude und um „mal Danke zu sagen“ für eine außergewöhnliche Show. Schürmann wollte sich zuletzt auch live von Böhmermanns komischem Talent überzeugen, hatte bereits Tickets für eine Aufzeichnung im April. Aber die Sendung fiel schließlich aus. Sein Vorbild beherrschte aber gerade mit dem Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Erdogan die Schlagzeilen und befand sich zu dem Zeitpunkt in einer (ungeplanten) TV-Pause.

Patrick Schürmann
Patrick Schürmann

Diese unvorhergesehene Freizeit nutzte der clevere Münchener dann, um sein edles Fan-Mag zu entwerfen. Darin befinden sich – in höchst ansprechender Optik – allerhand Artikel, die zu den Rubriken und Figuren des “Neo Magazin Royale” passen. Zu finden ist darin sogar eine Art Webekampagne für eine (natürlich nur ausgedachte) Getränkemarke, die mit Böhmermann wirbt.

Im Netz gab es für die erste Ausgabe des „Neo Magazin“ fast ausschließlich positive Reaktionen. Viele User sagten sofort, dass sie sich das Blatt am Kiosk kaufen würden.

Twitter/Padrayg
Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben