Spezial-Abo

John Fogerty: Neues Album „Fogerty’s Factory“


von

Während der selbst auferlegten Corona-Isolation begann John Fogerty damit, mit seinen Söhnen Shane, und Tyler sowie seiner Tochter Kelsy im Heimstudio Songs einzuspielen. Dabei handelte es sich um Neuinterpretationen von Fogerty-Stücken.

Um ihre Fans daran teilhaben zu lassen, wurde einmal die Woche ein neues Video auf YouTube veröffentlicht.

Fogerty dazu: „Als die Welt im März wegen der Pandemie zum Stillstand kam, waren die Nachrichten düster und beängstigend. Wir waren unsicher über alles, was wir einst wussten oder für selbstverständlich hielten. Aber es brachte auch viele von uns zusammen, wir stellten bald fest, dass wir Zeit hatten, die wir vorher nie hatten. Unsere Familie wollte etwas tun, das uns ein Lächeln schenken oder anderen helfen könnte, also schlug Julie vor, Musik zu machen, um den Schmerz, den wir alle empfanden, etwas zu lindern. In unserer Familie hat uns die Musik so viel Freude gebracht, und wir dachten, wir könnten diese Freude irgendwie in einer Form teilen. Also versammelten wir uns in unserem Heimstudio und spielten Songs. Es gab viele Instrumente, die die Kinder zum ersten Mal in die Hand nahmen, vor allem Kelsy, die gerade angefangen hatte, Gitarre zu spielen und sogar zum ersten Mal am Schlagzeug saß. Sie war damals in der Oberstufe und konnte, wie so viele, ihr letztes High-School-Jahr nicht mehr genießen. Dies war eine wunderbare Möglichkeit, durch Musik unsere Familie mit unseren Fans zu verbinden.“

Im Anschluss an die Video-Sessions war John Fogerty im Radio, TV und auch beim „Tiny Desk Concert“ von NRP zu hören gewesen. Die Familie versammelte sich sogar in einem leeren „Dodger“-Stadion, um am 28. Mai, Fogertys 75. Geburtstag, die Performance des Song „Centerfield“ zu filmen.

Die Musik aus dieser Session wurde ursprünglich an diesem Tag als digitale EP veröffentlicht. Aber die Fogertys erweiterten in der Folge die Sammlung um neun neue Titel, die nun von Bob Ludwig bei Gateway gemastert und nun zu einem vollständigen Album zusammengestellt wurden.

Für die neue LP wurde das klassische Cover des Albums „Cosmo’s Factory“ nachgebildet und damit die ursprüngliche Idee von vor 50 Jahren in „Fogerty’s Factory“ umgewandelt. Sowohl das Originalcover als auch das neue „Fogerty’s Factory“-Cover wurden von Familienmitglied Bob Fogerty fotografiert.

„Julie hatte gesagt: ‚Lasst uns das hier Fogertys Factory nennen!’“, so der Musiker. „Die ganze Familie kam zusammen, um unsere Liebe zur Musik und zur Familie in einer sehr schwierigen Zeit zu teilen. Wir gestalteten sogar das ikonische ‚Cosmo’s Factory‘-Cover mit Dingen, die wir im Haus hatten. Dabei muss man bedenken, dass keine Geschäfte geöffnet waren oder ausgefallene Produktionen benutzt werden konnten. Aber es wurde perfekt.“

„Fogerty’s Factory“ erscheint am 20. November 2020 auf CD und in digitalen Formaten. Die Vinylversion folgt am 15. Januar 2021.

BMG

Bruce Springsteen: „Letter To You“ kommt am 23. Oktober

Die neue Platte von Bruce Springsteen wird bereits am 23. Oktober erscheinen. Das gab Sony Music am Donnerstag bekannt. „Letter To You“-Tracklist: „One Minute You’re Here“ „Letter To You“ „Burnin Train“ „Janey Needs A Shooter“ „Last Man Standing“ „The Power Of Prayer“ „House Of A Thousand Guitars“ „Rainmaker“ „If I Was The Priest“ „Ghosts“ „Songs For Orphans“ „I’ll See You In My Dreams“ Angeblich sind „Janey Needs A Shooter“, „Songs For Orphans“ und „If I Was The Priest“ ältere Aufnahmen unveröffentlichter Songs, während es sich bei „House Of A Thousand Guitars“ wohlmöglich um ein Willie Nile-Cover handelt. Produziert wurde das…
Weiterlesen
Zur Startseite