Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Highlight: Die besten Songs aller Zeiten: „Proud Mary“ von Creedence Clearwater Revival

John Fogerty

John Fogerty haben wir außerdem gefunden in:



    John Fogerty begann seine musikalische Karriere mit der Band Creedence Clearwater Revival, mit der er neun Top-Ten-Hits veröffentlichte und sich damit eine gute Startposition für seine Solo-Karriere schuf. Sein Album „Centerfield“ war das erfolgreichste Solo-Werk von John Fogerty, viele seiner Songs wurden erst durch spätere Coverversionen anderer Künstler berühmt. Er schrieb Evergreens wie „Have You Ever Seen The Rain“, „Rockin‘ All Over The World“ und „Proud Mary“.

    John Cameron Fogerty, geboren 1945 in Berkeley, Kalifornien, war der Frontmann der Rockband Creedence Clearwater Revival, die Ende der 1950er Jahre, damals noch unter dem Namen „The Blue Velvets“, gegründet wurde.

    Zwischen 1968 und 1972 veröffentlichten Creedence Clearwater Revival neun Top-Ten-Singles, darunter „Fortunate Son“, „Proud Mary“ und „Bad Moon Rising“.

    Werbung

    Im Anschluss an die erfolgreiche Bandkarriere widmete sich John Fogerty seiner Solo-Karriere. Sein Debüt-Album „The Blue Ridge Rangers“ (1973) blieb jedoch weitestgehend unbeachtet. Fogerty spielte alle Instrumente selbst ein, die Lieder waren hauptsächlich Coverversionen von Country-Hits wie „Jambalaya“.

    1975 erschien das Album „John Fogerty“, das zwei große Hits beinhaltete: „Almost Saturday Night“ und „Rockin‘ All Over The World“. Letzterer wurde vor allem in einer späteren Version von Status Quo zum weltweiten Hit. Mitte der 1980er-Jahre gelang John Fogerty ein Achtungserfolg: Sein „Centerfield“-Album kam mit Songs wie „The Old Man Down The Road“ und „Rock And Roll Girls“ 1985 auf Platz Eins der Billboard-Album-Charts.

    Da die Songs von John Fogerty vor allem durch Coverversionen anderer Künstler Erfolge feierten, wurde er primär als Songwriter denn als Solo-Künstler berühmt. Unter anderem vertonten Ike und Tina Turner („Proud Mary“), Elvis Presley („Proud Mary“), Status Quo („Rockin‘ All Over The World“), Bon Jovi („Rockin‘ All Over The World“), Bonnie Tyler („Have You Ever Seen The Rain“) und Rod Stewart („Have You Ever Seen The Rain“) seine Lieder.

    Werbung

    MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

    Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

    Jetzt Bestellen

    Creedence Clearwater Revival: „Live At Woodstock“

    „Live At Woodstock“ dokumentiert Creedence Clearwater Revivals einstündiges Konzert während des Woodstock-Festivals. Die CD und die digitale Version von „Live At Woodstock“ wird am 2. August und die Doppel-LP im Klappcover am 30. August erscheinen. Als Creedence Clearwater Revival im August 1969 die Bühne in Woodstock betraten, befanden sie sich auf dem Höhepunkt eines produktiven Jahres und standen vor einer internationalen Karriere. Singles wie “Proud Mary”, “Bad Moon Rising” und “Green River” wurden in den USA auf vielen Radiosendern gespielt. Nur acht Monate zuvor hatten John Fogerty, Tom Fogerty, Doug Clifford, und Stu Cook ihre zweite LP “Bayou Country” veröffentlicht.…
    Weiterlesen
    Zur Startseite