Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Johnny Depp: Fingerkuppe im Eifersuchtsstreit abgeschnitten

Kommentieren
0
E-Mail

Johnny Depp: Fingerkuppe im Eifersuchtsstreit abgeschnitten

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Amber Heard hat im Zuge ihrer Aussage im Scheidungsprozess preisgegeben, dass ihr Noch-Ehemann Johnny Depp sich im Streit eine Fingerkuppe abgeschnitten haben soll. Während einer Auseinandersetzung, bei der der Schauspieler laut der Newsseite „TMZ“ unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden habe, sollen Weinflaschen und Gläser kaputtgegangen sein, an denen sich Depp schnitt.

Doch damit nicht genug der grausigen Einzelheiten: Anschließend habe er seine abgetrennte Fingerkuppe in Tinte getaucht und damit die Worte „Billy Bob“ und „Easy Amber“ an einen Spiegel geschrieben. In dem Streit sei es darum gegangen, dass Depp seiner Frau vorgeworfen habe, eine Beziehung mit Billy Bob Thornton begonnen zu haben. Die beiden hatten zuvor einen Film gedreht.

Angeblich habe sich Johnny Depp erst nach knapp 24 Stunden ärztlich behandeln lassen. Die Fingerkuppe konnte nicht wieder angenäht werden, ein Stück seiner Hand wurde stattdessen an die Spitze seines Fingers genäht.

 

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben