Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Justin Bieber gewinnt seinen ersten Grammy: Flapsige Dankesrede auf Twitter


von

Aller guten Dinge sind drei: Justin Bieber hat mit seiner dritten Nominierung für die Grammy Awards nun auch eine Trophäe gewonnen – für seine Kollaboration mit Skrillex und Diplo beim Song „Where Are Ü Now“ in der Kategorie „Best Dance Recording“.

Justin Bieber war allerdings nicht vor Ort, um seinen Award entgegenzunehmen. Die Gewinnerverkündung in dieser Kategorie gehört nämlich nicht zur live übertragenen Show. Stattdessen entschied sich der Sänger, eine kleine Dankesrede auf Twitter zu veröffentlichen. Darin bedankte er sich bei seinem Manager Scooter Braun, dem der Award eigentlich gebühre. „Der Grund dafür, dass er Scooter gehört, ist, dass dies ein nicht im Fernsehen übertragener Award ist. Wäre er gezeigt worden, wäre es natürlich meiner.“

Der kleine Clip hier:

 


Strokes-Sänger Julian Casablancas lehnt Blues-Rock ab: „Bitte, nicht mehr davon!“

Bei den Grammy Awards 2021 konnten The Strokes mit „The New Abnormal“ ihren ersten Grammy in der Kategorie „Bestes Rock-Album“ gewinnen. Als es im Frühjahr 2020 erschien, war es das erste neue Studioalbum der New Yorker seit sieben Jahren. Im Gespräch mit Reportern im virtuellen Presseraum nach ihrem Sieg antwortete Casablancas auf die Frage nach dem Zustand des Rock'n'Roll im Moment: „Ich mache mich irgendwie immer über den Rock'n'Roll lustig; also denke ich, dass es irgendwie lustig ist, oder cool, oder passend, dass wir den Preis gewonnen haben. Ich denke, dass die Vorstellungskraft der Leute, die sagen, dass etwas tot…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €