Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Justin Timberlake tritt beim ESC-Finale auf und singt „Can’t Stop The Feeling“

Kommentieren
0
E-Mail

Justin Timberlake tritt beim ESC-Finale auf und singt „Can’t Stop The Feeling“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Justin Timberlake wird der erste Musiker sein, der beim ESC auf der Bühne steht und ein Lied singt, über das nicht abgestimmt wird. Am kommenden Samstag (14. Mai) darf der 35-Jährige beim Finale des Musikwettstreits in Stockholm seinen neuen Song „Can’t Stop The Feeling“ einem Millionenpublikum präsentieren, wie „Billboard“ berichtet.

Die Single, die kein Vorbote eines neues Albums des Sängers ist, sondern Teil des Soundtracks für den neuen Animationsfilm „Trolls“ (startet Ende des Jahres auch in deutschen Kinos), wurde am letzten Donnerstag (05. Mai) ins Netz gestellt und bereits unzählige Male abgerufen. Inzwischen ist die jetzt schon zum Sommer-Hit ausgerufene Nummer in mehreren Ländern auf Platz eins der Charts.

Szene aus dem Musikvideo zu „Can't Stop The Feeling“
Szene aus dem Musikvideo zu „Can’t Stop The Feeling“

Justin Timberlake ist in dem Trickfilm als Synchronsprecher zu hören – wohl auch deshalb lud er seine Kollegen, die ebenfalls für „Trolls“ am Mikrofon stehen, ein, für das Video zu „Can’t Stop The Feeling“ ein paar Tanzeinlagen und Grimassen einzulegen. Mit dabei: Schauspielerin Anna Kendrick, der britische TV-Moderator James Corden und Sängerin Gwen Stefani.

Zuletzt brachte Timberlake im Jahr 2013 seine LP „The 20/20 Experience“ heraus. „Billboard“ zufolge sei der Musiker nach den Sessions für sein neues Lied wieder Feuer und Flamme, weiteres neues Material aufzunehmen und wohl auch schon voll dabei.

„Im Moment bin ich gerade in einer kreativen Phase“, sagte Timberlake dem Radiomoderator Elvis Duran in seiner „Z100 Morning Show“. „Ich habe aber keine Deadline. Ich bin gespannt, wo das alles hinführt, denn die neuen Songs klingen nach etwas, das ich bisher noch nicht gemacht habe.“

VEVO
Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben