Kampf gegen ‚Kannibalismus‘: Morrissey sagt Show in Island ab, weil der Veranstaltungsort nicht Vegetarier-kompatibel ist


von

Morrissey hat seinem Namen als aggressiver Vegetarier alle Ehre gemacht: Sein Konzert im isländischen Rekjavik hat der Sänger nun abgesagt – weil die Veranstalter während am Auftrittstag nicht darauf verzichten wollten Fleisch anzubieten.

Daraufhin cancelte Morissey seine geplante Show in der Harpa Concert Hall. Sein Kommentar: „Ich liebe Island und ich habe lange auf meine Rückkehr dorthin gewartet, aber ich überlasse die Harpa Concert Hall ihrer kannibalistischen fleischessenden Blutlust.“

Weniger Probleme als mit tierischen Produkten scheint der Sänger hingegen mit Witzen über todbringende Krankheiten zu haben. Behauptete er doch kürzlich gegenüber einem Fan, er könne jenem aufgrund einer Ebola-Erkrankung kein Autogramm geben.

🌇Bilder von "Komplette Liste: Die 80 schlechtesten Alben des Jahres 2014" jetzt hier ansehen