Kanye West wettert gegen Grammys: „Noch nie gegen einen Weißen gewonnen“


von

Weil sein aktuelles Album „Yeezus“ für 2014 nur für zwei Grammy Awards nominiert ist – für „Best Rap Album“ und „Best Rap Song“ („New Slaves„), nutzte Kanye West die Gunst der Stunde seines Konzerts in Phoenix, Arizona, um mal kräftig gegen die Grammys zu wettern.

„Ich bin 36 Jahre alt und habe 21 Grammys“, so West, „Das sind die meisten Grammys, die ein 36-jähriger je bekommen hat – und keinen dieser 21 Grammys habe ich gegen einen weißen Künstler gewonnen… Wenn jetzt also die Grammy-Nominierungen rauskommen, und „Yeezus“ auf jeder Liste auf dem ersten oder zweiten Platz ist, aber die Grammys mich nur zwei Mal nominieren: Was wollen die damit sagen? Glauben die etwa, ich merke das nicht? Glauben die etwa, ich hätte nicht die Power, ihnen ihre ganze Glaubwürdigkeit zu nehmen?“

Er bleibe trotzdem positiv, so West, aber die Entscheidung wäre eben ein Paradebeispiel für Marginalisierung. „Leute kommen zu mir und gratulieren mir zu diesen zwei Nominierungen… scheiß auf diese Nominierungen!“.