Highlight: Die besten Gitarristen aller Zeiten: Keith Richards

Keith Richards entschuldigt sich dafür, Mick Jagger einen schlechten Vater genannt zu haben

Als Mick Jagger mit 73 Jahren noch einmal Vater wurde, haben sich nicht nur viele Fans gewundert. Auch „Rolling Stones“-Bandkollege Keith Richards fand dafür deutliche Worte während eines Interviews mit „The Wall Street Journal“. Mick Jagger hat acht Kinder, doch das ist mindestens eins zu viel für Keith Richards. So verkündete der 74-Jährige:

„Mick ist ein geiler alter Bastard… Es ist Zeit für den Schnitt – man kann in dem Alter kein Vater mehr sein. Die armen Kinder!“

Richards war der Meinung, Mick Jagger bräuchte eine Vasektomie, damit er keine weiteren Kinder mehr zeugen kann. Das Interview erschien am 28.02.2018, doch inzwischen bereut Richards seine Worte sehr. Das hat er nun auf Twitter klargestellt:

Hier schreibt er:

„Ich bereue den Kommentar zutiefst, den ich über Mick im WSJ gemacht habe. Er war völlig daneben. Natürlich habe ich mich persönlich bei ihm entschuldigt.“

The Rolling Stones: Zwei Konzerte in Deutschland

Die Entschuldigung kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, denn bald gehen die Stones wieder auf Tour. Und da wäre es natürlich schlecht, wenn Streit herrschen würde. Für zwei Konzerte kommen sie auch nach Deutschland. Wir haben für Sie hier einen Übersichtsartikel angelegt, der Ihnen nicht nur sagt, wo Sie die begehrten Tickets kaufen können, sondern auch, wie teuer sie sind:

The Rolling Stones in Deutschland: Alle Infos zum Vorverkauf und den Ticketpreisen


Schon
Tickets?

Die besten Gitarristen aller Zeiten: Keith Richards

Die besten Gitarristen aller Zeiten: Keith Richards Text von Nils Lofgren Ich erinnere mich, wie ich auf der Highschool „Satisfaction“ hörte – und nicht glauben wollte, welchen Schock es bei mir auslöste. Es ist diese Kombination aus dem Riff und den Akkorden, die darunter einen Kontrapunkt bilden. Keith kann mit zwei, drei Noten Vignetten schreiben, die substanzieller sind als jedes große Solo. Auf „Gimme Shelter“ spielte er die Lead- und die Vibrato-Rhythmus-Gitarre – und schuf damit eine bedrohliche Atmosphäre, wie es vor ihm noch keiner geschafft hatte. Der Kontrast zwischen den beiden Gitarren öffnet den Raum für Mick Jagger, um…
Weiterlesen
Zur Startseite