Search Toggle menu
Highlight: Die besten Gitarristen aller Zeiten: Keith Richards

Keith Richards: Warum er mit heutigen „Drogen“ nichts mehr anfangen kann

„Ich habe keine Probleme mit Drogen, nur mit Cops“, lautet eines der berühmtesten Zitate von Keith Richards. In einem neuen Interview bringt der 74-Jährige Rolling Stone nun seinen Unmut gegenüber verschreibungspflichtigen Medikamenten zum Ausdruck.

„Heute Drogen sind einfach nicht mehr interessant“, sagte der Gitarrist zum „Daily Telegraph“. Vor allem Xanax, das in angstlösenden Medikamenten eingesetzt wird, spreche ihn nicht mehr an. „Verschreibungspflichtige Medikamente sind institutionalisiert und fade. Außerdem: Ich habe sie eh schon alle durch. “

Was jedoch nicht heiße, so Richards, dass er komplett das Zeug davon lassen würde. „Ich bin nüchtern, aber in vielleicht sechs Monaten nehme ich mal wieder was. Im Moment aber lasse ich die Finger davon. “

Keith Richards bedrohte Donald Trump 1989 mit einem Messer


Rolling Stones kündigen große Tour für 2019 an

Die Rolling Stones werden im Frühjahr 2019 eine weitere Etappe ihrer „No Filter“-Welttournee einschlagen und 13 Konzerte in den USA spielen. Damit findet die 2017 in Europa (und auch mit Terminen in Deutschland) gestartete Tour eine Fortsetzung, die am 20. April in Miami ihren Anfang nimmt. Für Amerikabesucher: Tickets für die neu angekündigten Shows sind ab dem 30. November um 10:00 Uhr Ortszeit erhältlich. Wichtigster Punkt für Fans ist aber wohl, dass die Stones möglicherweise neue Songs spielen könnten. „Wir haben an ein paar Sachen gearbeitet“, sagte Keith Richards vor einiger Zeit dem „Wall Street Journal“. „Es wird immer schwieriger…
Weiterlesen
Zur Startseite