Kiss: Backing-Track-Vorwürfe – singen die Playback?


von

Nach einem Patzer von Kiss-Schlagzeuger Eric Singer während des Konzerts der Band in Belgien wurden auf YouTube Vorwürfe laut, dass die Band während ihrer Auftritte vorher aufgezeichnete Tracks verwenden würden. Ihr findet die Konzertaufnahmen am Ende des Artikels („Metal Hammer“ berichtete zuerst).

YouTube-Nutzer decken Fehler auf

Kiss spielten am Montag, den 6. Juni 2022 in Antwerpen, Belgien, als Eric Singer nach einem Break während des Songs „Detroit Rock City“ einen Takt zu spät einsetzte. Stattdessen spielte er den Standard-Beat für zwei weitere Takte weiter. Just bei diesem Moment konnte man die Stimme von Paul Stanley hören, obwohl er augenscheinlich gar nicht sang.

Darauf aufmerksam machte ein YouTube-Nutzer namens Austin Ogonoski. Dieser fasste das Ergebnis des Malheurs folgendermaßen zusammen:

„Pauls Stanleys Gesangsspur spielt ,Everybody’s gonna leave their seat‘, völlig asynchron mit dem Song und zu einem Zeitpunkt, an dem niemand am Mikrofon steht.“

Der YouTube-Nutzer Jochem Blaauw schrieb in die Beschreibung eines Clips von der Performance, den er selbst teilte: „Show-Eröffnung der Antwerpen-Show 2022. Erics seltener Fehler bei 5:05 macht es noch interessanter.“

Hier seht ihr die Aufnahmen