Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

KISS kündigen Arena-Tour für 2017 an

Kommentieren
0
E-Mail

KISS kündigen Arena-Tour für 2017 an

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kiss haben Details zu ihren Arena-Tour durch Europa bekannt gegeben: So wollen die Ikonen des Glam-Rock für ihre Tour „KISSWORLD 2017“ im Mai nach Europa zurückkehren, darunter gibt es fünf Auftritte in Deutschland und Österreich. Die kompletten Tour-Daten sehen so aus:

Montag, 01. Mai – MOSKAU, Olympiski

Dienstag, 04. Mai– HELSINKI, Hartwell Arena

Samstag, 06. Mai – STOCKHOLM, Tele2 Arena

Sonntag, 07. Mai – OSLO, Spektrum

Mittwoch, 10. Mai – GÖTEBORG, Scandinavium

Freitag, 12. Mai – DORTMUND, Westfallenhalle

Samstag, 13. Mai – STUTTGART, Schleyerhalle

Donnerstag, 18. Mai – MÜNCHEN, Olympiahalle

Sonntag, 21. Mai – WIEN, Stadthalle

Dienstag, 23. Mai – FRANKFURT, Festhalle

Mittwoch, 24. Mai – ROTTERDAM, Ahoy

Samstag, 27. Mai – GLASGOW, SSE Hydro

Sonntag, 28. Mai – BIRMINGHAM, Barclaycard Arena

Dienstag, 30. Mai – MANCHESTER, Arena

Mittwoch, 31. Mai – LONDON, O2 Arena

Der Donald Trump des Rock

Gene Simmons sorgte vor einiger Zeit für Schlagzeilen, als sein eigener Sohn ihn als den „Donald Trump des Rock“ bezeichnete – nachdem Simmons sich dafür aussprach, im Rahmen der Attentate in New York und New Jersey auf ethnienbasiertes Profiling zurückzugreifen.

So ließ der Bassist weiter wissen, dass die Regierungen „einfach aggressiver werden müssen. Da draußen läuft ein Krieg.“ Über Ahmed Khan Rahami, der verdächtigt wird, die Bombenanschläge in New York am 19. September verursacht zu haben, sagte Simmons, er solle „ins Gefängnis gehen und jemandes Freundin werden.“

Daraufhin ließ Genes Sohn Nick über TMZ verlauten: „Er ist der fucking Donald Trump des Rock. Ich halte das nicht mehr aus.“

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben