Spezial-Abo

Wegen toter Ehefrau: Korn-Sänger Jonathan Davis unterbricht Set unter Tränen


von

Korn haben am 12. September in San Francisco ein Konzert gespielt, um das 20. Jubiläum ihres Albums „Follow The Leader“ zu feiern. Während der Performance des Songs „4U“ brach Sänger Jonathan Davis in Tränen aus.

Nach ein paar Momenten der Stille auf der Bühne erklärt Davis: „Das war der Lieblingssong meiner Frau. Es tut mir leid.“ Die Fans jubeln ihm zu, die anderen Bandmitglieder wirken betroffen.

Davis‘ Gattin Deven Davis verstarb am 17. August mit 39 Jahren – es war Jonathans erster Auftritt seit ihrem Tod.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Deven Davis soll jahrzehntelang schwere Drogenprobleme gehabt und unter einer psychischen Erkrankung gelitten haben. Der Korn-Sänger hatte bereits 2016 die Scheidung eingereicht. Kurz vor ihrem Tod hat er dann eine einstweilige Verfügung wegen häuslicher Gewalt eingereicht: Deven Davis sollte sich von den beiden gemeinsamen Kindern und dem Familienhund fernhalten. Die Verfügung erreichte sie wohl nicht mehr, die Todesursache wurde nicht bekanntgegeben.

Auch am Ende des Jubiläums-Sets verbarg Jonathan Davis seine Tränen nicht und verließ nach einer langen Umarmung mit Gitarrist James „Munky“ Shaffer unter dem Jubel des Publikums die Bühne.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


Radiohead: Corona-Konzertreihe endet mit „OK Computer“-Show

Insgesamt 13 Wochen lang schossen Radiohead in der Corona-Zeit Aufnahmen von vergangenen Konzerten und anderweitigen Auftritten aus der Hüfte. Nun endet die Reihe mit einem Auftritt der „Against Demons“-Tour aus dem Jahr 1997. Das letzte Video zeigt ein Radiohead-Konzert vom 4. Juli 1997 in Les Eurockéennes im französischen Belfort. Glorreicher Abschluss mit „OK Computer“-Songs“ Insgesamt 15 Songs gaben Radiohead bei dem Set zum Besten, unter anderem Tracks des erst zwei Monate zuvor veröffentlichten „OK Computer“. Hits des Auftritts waren unter anderem „Paranoid Android“, „Airbag”, „Exit Music (for a Film)“ und „Climbing Up the Walls“. „Lucky #13, das letzte Lockdown-Premierenkonzert der Reihe…
Weiterlesen
Zur Startseite