Kurt Cobain: Erste Details zum Solo-Album – „Als würde man ihn belauschen“


von

Brett Morgen, der Regisseur der Dokumentation „Montage Of Heck“ hat kürzlich enthüllt, dass im Sommer ein Album mit unveröffentlichten Privat-Sessions von Kurt Cobain erscheinen soll. In einem Interview mit dem Radiosender KCRW hat er nun näher erläutert, was man sich unter dem Material vorzustellen hat.

>>> Nirvana: Kurt Cobains letztes MTV-Interview von 1994 im Stream

Es handele sich um Aufnahmen, die nie für die Verwendung im Nirvana-Kontext bestimmt waren, so Morgen. Der Gesamteindruck sei „filmisch“, so der Regisseur, auch einige lange gesprochene Passagen seien enthalten. „Es fühlt sich an, als wäre man bei Kurt zuhause und sähe ihm beim kreativen Schaffensprozess zu…als würde man ihn belauschen, im positiven Sinne des Wortes…“

Für alle, die ihm unlautere Absichten unterstellen, machte Morgen zudem klar, dass er am finanziellen Gewinn nicht beteiligt sei. Er habe das Material lediglich zusammengestellt.

https://www.youtube.com/watch?v=xdcA_ozN17Q

🌇Bilder von "ROLLING STONE im Mai 2015 – Titelstory: Kurt Cobain" jetzt hier ansehen