Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

“Kurt Cobain – Montage Of Heck”: Erster Trailer

Kommentieren
0
E-Mail

“Kurt Cobain – Montage Of Heck”: Erster Trailer

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Marley, Cobain, Elvis – So könnten tote Musiker heute aussehen

Brett Morgens von Nirvana-Fans weltweit herbeigesehnte Dokumentation “Kurt Cobain – Montage Of Heck” feierte vor einigen Wochen auf der Berlinale Premiere. Fast täglich kommen neue Details ans Tageslicht, welche Schätze der Film aus den Privatarchiven des Sängers ausgegraben hat.

So ist unter anderem ein Beatles-Cover von Nirvana und ein insgesamt 12-minütiger, bisher noch nicht veröffentlichter Song der Grunge-Band zu hören. Die Doku startet kurz vor dem 48. Geburtstag des Musikers, der sich am 5. April 1994 das Leben genommen hat, in den Kinos. Er wird aber wohl in Deutschland erst im Mai auf DVD zu sehen sein.

>>> “Kurt Cobain: Montage Of Heck”: Dave Grohl taucht im Film nicht auf

Inzwischen ist auch schon ein erster Trailer im Netz aufgetaucht. Wir sehen, dass Cobain schon sehr früh bewusst war, für das Rampenlicht geboren zu sein (anders als es sein Ruf als öffentlichkeitsscheuer Sonderling Glauben machen ließ). Völlig unbekannte Familienvideos, Backstageaufnahmen aus dem Nachlass und private Videotapes tauchen ebenso in dem Film auf wie Animationssequenzen, die all das nachempfinden sollen, was Cobains Vita heute noch geheimnisvoll erscheinen lässt.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel