Freiwillige Filmkontrolle


Lady Gaga nach Show im Krankenhaus – Diagnose: Höhenkrankheit


von

Lady Gaga postete nach einer Show in Denver ein Foto auf Instagram, das sie geschminkt unter einer Beatmungsmaske zeigt. Und wem, wenn nicht Fashionista Lady Gaga, könnte es gelingen, eine Beatmungsmaske hip aussehen zu lassen?

Hintergrund des Fotos: Nach Lady Gagas Show in Denver, Colorado, verschlechterte sich ihr bis dahin offenbar vollkommen okayer Gesundheitszustand, weshalb man sie ins Krankenhaus brachte. Die Diagnose: Höhenkrankheit.

Eigentlich tritt eine solche Krankheit zumeist nur bei Bergsteigern ab 2000 Metern Höhe auf, wenn sie die dortige Atmung nicht gewohnt sind sich nicht mehr genügend Sauerstoff aus der Luft ziehen können. Die Symptome: Kopfschmerzen, Appetitverlust und gestörtes Schlafverhalten.

Das alles ist aber kein Grund zur Sorge, werte little monsters: Lady Gaga befindet sich in besten Händen und postete eben drum gewohnt fetzige Kommentare in Kombination mit einem schicken Selfie auf Instagram, um ihren besorgten Fans Gewissheit zu geben, dass es ihr gut geht.


Video: Lady Gaga singt „The Star-Spangled Banner“ bei Biden-Inauguration

Das Warten hat ein Ende: Am 20. Januar 2021 wurden der neue US-Präsident Joe Biden und seine Vizepräsidentin Kamala Harris offiziell ins Amt eingeschworen. Lady Gaga wurde bei der Zeremonie in Washington die Ehre zuteil, die US-Hymne zu singen. Lady Gaga setzt Zeichen Dass mit Lady Gaga eine Sängerin auserkoren wurde, die eine bekennende Unterstützerin der LGBTQ-Bewegung ist, geschah wohl nicht zufällig. Die neue Biden-Administration setzte schon im Vorfeld ein Zeichen der Toleranz, in dem sie mit Rachel Levine die erste Transgender-Person für ein Ministeramt auserkoren hatte. Wie sich die Zeiten zum Glück ändern, verdeutlicht auch dieses Gedankenspiel: Hätte vor…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €