Lana Del Rey: Das neue Album „Ultraviolence“ im Stream

Das langerwartete zweite Album von Lana Del Rey ist seit Ende letzter Woche erhältlich und präsentiert sich mit sublimen Klagegesängen und einer komplexen, musikalischen Produktion (für die Dan Auerbach von den Black Keys gesorgt hat) Anhängern und Verächtern gleichermaßen polarisierend.

Die LP ist bisher auf gemischte Kritiken gestoßen, verkauft sich aber gut. So eroberte die Platte in Großbritannien gerade den Spitzenplatz in den Charts. Seit heute gibt es „Ultraviolence“ im Stream.


Schon
Tickets?

Frank Schätzing: „Ich trage zwar oft Lederjacken, bin aber kein Nostalgiker“

Ein Kellergewölbe in der Kölner Südstadt. Hier hat sich Bestseller-Autor Frank Schätzing, der mit „Der Schwarm“ und „Limit“ spektakuläre Wissenschafts-­Thriller vorlegte, ein autonomes Musiklabor gebaut – nicht zu klein, nicht zu protzig. An einer Wand im Vorraum hängt ein großes Porträt von Amy Winehouse. ­Einen Beistelltisch ziert eine laminierte Col­lage aus Zeitungsartikeln über David Bowie. Den Kaffee serviert Schätzing in einer Union-Jack-Tasse. Wir sprechen über sein Albumprojekt „Taxi Galaxi“, das reif ist für die Öffentlichkeit. Die ursprüng­lichen Mixes der elf Songs (plus vier Bonus-­Tracks) erschienen ihm zu vollgepackt: Es fehlte da noch eine gewisse Luftigkeit, sagt er. „Ballast abwerfen“ lautete die Devise.…
Weiterlesen
Zur Startseite