Spezial-Abo

Leak-Check: alle bisherigen Erkenntnisse zum Nacktfoto-Skandal


von

Jennifer Lawrence, Avril Lavigne, Hilary Duff, Selena Gomez, Rihanna, Kate Upton und Kirsten Dunst – sie alle stehen auf der Liste eines Hackers, der am Wochenende zahlreiche Nacktfotos prominenter Künstlerinnen im Internet veröffentlichte. Durch einen Leak konnte der Hacker angeblich auf die iCloud-Konten der Frauen zugreifen und an die persönlichen Fotos gelangen. Noch ist nicht geklärt, wer die Bilder ins Web gespeist hat – und ob noch unveröffentlichte folgen werden.

Gawker hat eine Übersicht erstellt, was zum Fall bislang bekannt ist.

1. Bereits am 26. August hatte ein User auf AnonIB, ein Image Board von 4chan, in einem Thread über Jennifer Lawrence „explizite Videos und Bilder“ gepostet.  Wenige Stunden, bevor dann die Fotos sich über 4chan, Reddit und Imgur verbreiteten, kündigte ein Twitter-User, dessen Account mittlerweile gelöscht ist, Material mit „20 nackten Prominenten“ an, auf die TMZ angeblich mit einem Cash-Angebot an die Hacker reagiert hätte.

2. Die „Sammlung“ repräsentiert Monate, wenn nicht gar Jahre an Hacker-Arbeit. Der Tweet von Schauspielerin Mary Elizabeth Winstead verweist darauf, dass ihre Bilder alt sind oder längst schon gelöscht waren.

3. Die Hacker sind vielleicht Mitglieder des so genannten „underground celeb n00d-trading ring“, der jedoch schon seit Jahren aktiv ist. Möglicherweise handelte es sich daher bei den Aktionen des „Ring“ und der Veröffentlichung am Wochenende nicht um eine einmalige konzertierte Sache, sondern um jahrelanges, voneinander unabhängiges Ansammeln von Material, das nun mit einem Schlag veröffentlicht wurde. In diesen „Ring“, so wird kolportiert, gelange man nur, wenn man Nacktbilder von Prominenten einreiche, oder sich reinkaufe. 

4. Wenn es viele Hacker gegeben hat, dann gab es wahrscheinlich auch viele „Leakers“. Nachdem die Existenz des Materials bestätigt wurde, sind sogleich andere User an die Veröffentlichung ihrer Bilder gegangen. Vielleicht, weil sie sich Bitcoins im Tausch für ihre Fotos erhofft hatten.



Diese 10 Schauspieler machen auch Musik

Sie spielen unsere liebsten Superhelden, Bösewichte und Bad Boys – doch manche Schauspieler können noch mehr. Diese Schauspieler machen auch Musik, und das recht erfolgreich. Vom Grammy-Gewinner bis hin zum DJ-Set bei der königlichen Hochzeit ist alles dabei. Bradley Cooper https://www.youtube.com/watch?v=JPJjwHAIny4 Dass er vielfältig einsetzbar ist, hat Bradley Cooper vor allem in diversen Filmen bewiesen, doch auch musikalisch ist der 45-Jährige begabt. So sang der „The Hangover“-Schauspieler in seiner Rolle als Sänger und Gitarrist Jackson Maine im Film „A Star Is Born“ an der Seite von Lady Gaga sämtliche Songs selbst. Spätestens, seit der Hit des Films, „Shallow“, im Radio…
Weiterlesen
Zur Startseite