Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Lebenslänglich zum Rocken verurteilt: Niedeckens BAP feiern 40-jähriges Jubiläum

E-Mail

Lebenslänglich zum Rocken verurteilt: Niedeckens BAP feiern 40-jähriges Jubiläum

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

1976 taten sich in Köln um Wolfgang Niedecken einige Musikfreunde zusammen, um „einen Kasten Bier leerzuproben“. Was sicher als fixe Idee begann, entwickelte sich schnell zu einem Erfolgsgaranten und so hatte die Truppe unter dem Namen BAP 1977 ihren ersten Auftritt.

Nach nunmehr 40 Jahren und wechselnder Besetzung ist die Band nach wie vor erfolgreich unterwegs. Von insgesamt 23 LPs sicherten sich 19 einen Platz in den Top Ten der Charts. Elf schafften sogar die Spitzenplatzierung.

Am 15. Januar 2016 erscheint das achtzehnte Studioalbum „Lebenslänglich“ und ist damit die erste reguläre BAP-Platte seit fünf Jahren. In den 14 Liedern geht es um positive Erlebnisse, die Wolfgang Niedecken musikalisch verarbeitet hat. Neben ruhigen akustischen Passagen, gibt es auch rockige Stücke, sodass für alle Stimmungen die passende Musik geliefert wird.

Ab Mai 2016 gehen Niedecken und Co. dann auf eine ausgedehnte Jubiläumstour und stellen nicht nur ihr neues Album vor, sondern feiern zugleich noch 40. Bandgeburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

Hier sind die Daten der „Lebenslänglich NIEDECKENS BAP – Jubiläumstour 1976–2016“:

  • 18.05. Münster, Halle Münsterland
  • 19.05. Hannover, Swiss Life Hall
  • 20.05. Berlin, Tempodrom
  • 22.05. Erfurt, Messe
  • 23.05. Nürnberg, Meistersingerhalle
  • 24.05. Stuttgart, Porsche-Arena
  • 25.05. Herborn, Hessentag
  • 27.05. Bremen, Pier 2
  • 28.05. Kiel, Sparkassen-Arena
  • 29.05. Hamburg, CCH 1
  • 31.05. Oberhausen, König-Pilsener-Arena
  • 01.06. Köln, Lanxess-Arena
  • 03.06. Düren, Arena
  • 04.06. Trier, Arena
  • 05.06. Frankfurt, Jahrhunderthalle
  • 06.06. Karlsruhe, Schwarzwaldhalle
  • 08.06. Mannheim, Rosengarten
  • 09.06. Neu-Ulm, Ratiopharm-Arena
  • 15.07. Chemnitz, Schloss Klaffenbach Open Air
  • 16.07. Dresden, Junge Garde Open Air
  • 17.07. München, Tollwood
  • 19.07. Freiburg, Zelt Musik Festival
  • 20.07. Singen, Hohentwiel Open Air
  • 22.07. Bonn, Kunstrasen Open Air
  • 23.07. Mainz, Zitadelle Open Air
  • 29.07. Ebern, Schloss Eyrichshof Open Air
  • 30.07. Wanfried, Historischer Hafen Open Air
  • 06.11. Basel, Rhypark
  • 07.11. Zürich, Volkshaus
  • 08.11. Bern, Bierhuebeli
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel