Highlight: Die besten Songs aller Zeiten: „Stairway To Heaven“ von Led Zeppelin

Led Zeppelin: Tickets für die „Celebration Day“-Premiere in Berlin gewinnen!

Über den Film „Celebration Day“ haben wir ja in den letzten Tagen oft berichtet. Gestern zum Beispiel, als die Led Zeppelin-Mitglieder bei einer Pressekonferenz leider wieder einmal Reunionbestrebungen abgewatscht haben. So wird der Konzertfilm „Celebration Day“, der ihre einmalige Show in der O2 Arena in London am 10. Dezember 2007 zeigt, die vorerst einzige Möglichkeit sein, den Herren bei der Arbeit zuzuschauen.

Aber: So dicht dran an Jimmy Page, Robert Plant und John Paul Jones wie in „Celebration Day“ käme man Led Zeppelin auch unter Konzertbedingungen nicht. Denn, das verriet Jones unserem US-Kollegen im Interview: „Im Film ist fast, als würde man mit uns auf der Bühne stehen. Wir hatten immer schon diese Art der Interaktion,“ fügte er hinzu und spielte damit auf das legendäre Konzert-Können in den 70ern an, „aber niemand konnte das sehen, weil die Beleuchtung nicht vorhanden war.“ Jones weiter: „Ich erinnere mich daran, dass Dick [Carruthers, der Regisseur] während einer der früheren Besprechungen gesagt hat: ‚Ich werde 14 Kameras brauchen‘. Und jeder meinte nur: ‚Was?‘ Aber es hat sich wirklich ausgezahlt.“

Ob das so ist, kann man nun in der kommenden Woche selbst überpfrüfen. Am Mittwoch, dem 17. Oktober, läuft „Celebration Day“ in ausgewählten Kinos. Die Möglichkeit Tickets für eine Vorführung Ihrer Wahl zu gewinnen, finden Sie hier. Eine Liste mit allen Kinos, in denen der Film läuft, gibt es hier.

Die Deutschlandpremiere, bei der auch John Paul Jones und Dick Carruthers anwesend sein werden, um sich den Fragen des Publikums zu stellen, findet bereits am Montag, dem 15. Oktober im Cinemaxx am Potsdamer Platz in Berlin statt. Für diese Show verlosen wir 5×2 Tickets. Es ist jedoch auch möglich, Tickets regulär  zu kaufen.  Wer zwei haben möchte, der schreibe bitte eine Mail mit dem Stichwort „Led Zeppelin Premiere in Berlin“ an verlosung@www.rollingstone. Viel Glück!


Für Pete Townshend sind The Who die Begründer des Heavy Metal

Von wegen Led Zeppelin, Black Sabbath oder Deep Purple. Wenn es nach Pete Townshend, dann sind es The Who, die den Heavy-Metal erfanden. Das behauptete der Gitarrist der Rockband jüngst in einem Interview. Anlässlich ihres neuen Albums „WHO“ redete Townshend über ihren neuen Sound und über den vergangener Tage. Dabei erklärte er auch, wer damals alles so von The Who geklaut haben soll. Angesprochen auf die eher ruhigen Töne auf dem neuen Album entgegnet Townshend:„Es klingt nicht wie The Who in diesen frühen Heavy-Metal-Jahren. Wir haben Heavy Metal mit ‘Live At Leeds’ erfunden.“ Anschließend spricht er noch davon, wie The Who…
Weiterlesen
Zur Startseite