Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

“Live Earth 2015” – Al Gore und Pharrell Williams veranstalten Benefizkonzert

Kommentieren
0
E-Mail

“Live Earth 2015” – Al Gore und Pharrell Williams veranstalten Benefizkonzert

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: diese 41 Alben MÜSSEN 2015 erscheinen

Vor acht Jahren rief der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore gemeinsam mit Musikproduzent Kevin Wall das Benefizkonzert “Live Earth” ins Leben. Nach dem Vorbild von “Live Aid” sollte das Event auf die globale Erwärmung hinweisen und zum Umweltschutz aufrufen, um eine Klimakatastrophe zu verhindern. Nun soll “Live Earth” auch in diesem Jahr stattfinden. Dies kündigte Gore gemeinsam mit Musiker Pharrell Williams während des Weltwirtschaftsforums in Davos an.

Am 18. Juni 2015 werden mehrere Konzerte auf allen sieben Kontinenten, inklusive der Antarktis, aufgeführt. Welche Künstler sich an “Live Earth 2015” beteiligen werden, verrieten die beiden Macher indes noch nicht, denn offenbar ist eine große Zusammenarbeit geplant. “Anstatt nur Leute performen zu lassen, wir werden die Menschheit im wahrsten Sinne des Wortes gleichzeitig harmonieren lassen”, so Williams.

Der Ort des Konzerts in Europa wird Paris sein, wo im Dezember 2015 ebenfalls die UN-Klimakonferenz stattfinden wird. Bis jetzt haben 102 Rundfunk-Veranstalter die Übertragung von “Live Earth 2015” zugesichert.

Beim ersten Live-Earth-Event traten am 7. Juli 2007 mehr als 150 Acts an elf verschiedenen Orten (Sydney, Chiba, Shanghai, Hamburg, London, Kyoto, Washington D.C., Randburg, East Rutherford, Rio de Janeiro und Adelaide) auf. Übertragen wurde es live in mehr als 130 Ländern. Unter anderem standen Genesis, die Beastie Boys, Kanye West, Linkin Park, Rihanna und Snoop Dogg auf der Bühne.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben