Live-Premiere: Ringo Starr spielt mit seiner Band zum ersten Mal „Octopus’s Garden“


von

Der Name ist Programm: In Ringo Starrs „All-Starr“ Band finden sich Namen wie Toto-Gitarrist Steve Lukather, Multi-Instrumentalist Edgar Winter und Men-at-Work-Frontmann Colin Hay. Während des Konzerts in Ontario am Freitag (27. Mai) spielte das Kollektiv 24 Songs, zu hören waren auch Klassiker der mit ihm spielenden Band-Kollegen, wie „Africa“, „Free Ride“, „Down Under“ und eben auch erstmals in dieser Konstellation „Octopus’s Garden“:

Schon 1998 und 2005 stand Starr auf der Bühne um das 1969er-„Abbey Road“-Stück „Octopus’s Garden“ zu performen. Damals tourte er noch mit seiner „Roundhouse“-Band, nach 17 Jahren ist nur eines gleich geblieben: der Abschlusssong. Genauso wie damals endete das diesjährige Konzert mit „With a little help from my friends“.