Spezial-Abo

Livestream: „ROLLING STONE Talk“ mit R.E.M. zu „Automatic For The People“


von

Das Meisterwerk „Automatic For The People“ feiert sein 25. Jubiläum, am Freitag erscheint ein prächtiges Reissue mit Demos und Live-Tracks – und ROLLING-STONE-Redakteurin Birgit Fuß wird mit Mills und Stipe in Berlin über beides sprechen. Wie war das damals bei den Aufnahmen, wo haben sie die zusätzlichen Songs ausgegraben und was bedeutet das Album ihnen heute?

Das Event wird live auf ROLLING STONE gestreamt:

ROLLING STONE Talk mit R.E.M.

Am 7. November 2017 um 20.30 Uhr im The Venue Berlin.

Den Stream sehen Sie auf Facebook und hier:

ROLLING STONE Talk – an Evening with Michael Stipe and Mike Mills of R.E.M.

 

 


„Bohemian Rhapsody“ von Queen: die besten Videos und Cover-Versionen

Als Queen in den Rockfield Studios in Monmouth (Wales) mit den Aufnahmen für „Bohemian Rhapsody“ begannen, konnten sie nicht wissen, dass sie damit drei Wochen zubringen - und den wohl wichtigsten und einflussreichsten Song in ihrer Karriere produzieren würden. Freddie Mercury, der bereits 1968 erste Gedankenfragmente zu „Bohemian Rhapsody“ notierte, kam bereits mit einer Vorstellung des Liedes ins Studio und dirigierte die Band zu Höchstleistungen. Nicht unbedingt zu deren Wohlgefallen. Unter anderem sangen May, Mercury und Taylor ihre Gesangsparts bis zu 10 Stunden am Tag ein, was letztlich zu 180 verschiedenen Overdubs führte. Ein Rekord für die Ewigkeit. Natürlich gehört…
Weiterlesen
Zur Startseite