Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

„Löwenzahn“: Peter Lustig ist tot

Kommentieren
0
E-Mail

„Löwenzahn“: Peter Lustig ist tot

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Peter Lustig ist tot. Der Moderator und Kinderbuchautor starb am 23. Februar im Alter von 78 Jahren an Krebs. Er verbrachte die letzten Stunden im Kreis seiner Familie in der Nähe von Husum.

„Löwenzahn“ machte den Mann in der blauen Latzhose, wohnhaft im vielleicht schönsten Bauwagen überhaupt, berühmt. Mehr als 25 Jahre moderierte Lustig für das ZDF die Sendung, in der er Kindern jede Woche Experimente vorführte, die Welt erklärte und Geschichten erzählte. Jeder Erwachsene, der mitguckte, konnte von „Löwenzahn“ was lernen. Dabei war Lustig nicht nur Moderator, sondern auch für die Inhalte der Sendung mitverantwortlich. Programmdirektor Norbert Himmler sagte: „Tüfteln, Forschen, Entdecken – das war die Welt von Peter Lustig“.

Peter Lustig wurde 1937 in Breslau geboren, und sein wissenschaftliches Interesse verfolgte er auch beruflich: der studierte Elektromechaniker und gelernte Rundfunkmechaniker arbeitete auch als Tonmeister des SFB. Vor die Kamera trat er 1979 in „Pusteblume“, was ein Jahr später in „Löwenzahn“ umbenannt wurde.

Lustig erhielt 1980 und 1982 den Grimme-Preis, nach seinem Ausstieg bei „Löwenzahn“ 2005 erhielt er 2007 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Der berühmte Bauwagen ist übrigens zu besichtigen: Im Filmpark Potsdam-Babelsberg steht er gleich links hinter dem Eingang, samt all seiner Raffinessen.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben