Lollapalooza Berlin 2017: Gemeinde Hoppegarten stimmt gegen Umbau der Rennbahn

Am 09. und 10. September 2017 soll das Lollapalooza Berlin auf der Rennbahn Hoppegarten stattfinden. Nachdem es im vergangenen Jahr aufgrund von Umweltauflagen mit dem Standort Treptower Park gab, schien der neue Veranstaltungsort ideal. Auch Karsten Knobbe, Bürgermeister der Gemeinde Hoppegarten, ist von der Rennbahn als neuen Ort für das Lollapalozza Berlin, präsentiert von ROLLING STONE, äußerst angetan. Dies gab er im Juni erst zu Protokoll:

„Ich wünsche mir, dass sich die Rennbahn mit dem Festival als Veranstaltungsort etablieren kann. Es hat die schönste Open-Air-Lage in Berlin-Brandenburg.“

Jetzt – Mitte Juli und eineinhalb Monate vor dem Termin (9. und 10. September) – könnte die Lage wieder kompliziert werden. Anwohner und Vertreter der Gemeinde sorgen sich um den Naturschutz und üben auch Kritik an einer möglichen Lärmbelästigung. Damit auf der Rennbahn Hoppegarten überhaupt auch noch andere Veranstaltungen möglich sind, stellten die Inhaber der Rennbahn im April 2017 einen Antrag. Dieser beinhaltet die Nutzungserweiterung, damit Freizeitveranstaltungen in größerem Umfang ausgeübt werden können.

Kooperation

16 zu 2

Am 17. Juli 2017 wurde nun über diesen Antrag abgestimmt. Das Ergebnis fiel mit einer klaren Mehrheit eindeutig aus: Mit 16 zu zwei Stimmen wurde der Antrag abgelehnt. Die Rennbahn Hoppegarten darf nicht erweitert werden, das Genehmigungsverfahren wurde abgebrochen. Der Landkreis Märkisch-Oderland will den Sachverhalt jetzt prüfen. Zuletzt betonte Peter Hoeck Domig, Geschäftsführer der Rennbahn, immer wieder, dass Naturschutz und Sicherheit beim Lollapalooza an erster Stelle stünden. Des Weiteren soll die Ablehnung des Antrags keine Auswirkungen auf das Lollapalooza haben.


Noch mehr News, Highlights und Berichte zum Lollapalooza Berlin finden Sie auf unserer großen Themenseite:


Zum 20. Jubiläum: Das ROLLING-STONE-Forum wählt die besten Platten von 1994-2014

Aus 80 Listen hat unser Forumsnutzer Pipe-Bowl zum ROLLING-STONE-Jubiläum die besten Alben der letzten 20 Jahre zusammengestellt. Dabei dürften einige Überraschungen sein: So konnte eine Band, deren Debüt 1994 erschien, gleich ihr Gesamtwerk unter den Top 20 platzieren. Mit jeweils drei Platzierungen gehen die Musikjahre 1995 und 1997 als Gewinner der Top 20 hervor. Hier finden Sie den Originalthread mit den Einzellisten unserer Forumsnutzer – und der Top 100, bei denen die ROLLING-STONE-Mitarbeiterlisten mitberücksichtigt wurden.
Weiterlesen
Zur Startseite