Spezial-Abo
Highlight: München, 1. März 1994: Nirvana geben ihr allerletztes Konzert – Video

Lollapalooza soll in München aufschlagen: Superbloom

Eines der bekanntesten Musik-Festivals soll zukünftig in München stattfinden. Das Lollapalooza gibt es bereits in sieben verschiedenen Städten. Allein Berlin zieht mit dem „Lolla“ jährlich tausende Besucher an. Jetzt also auch in München?

Lollapalooza wird zum Superbloom

Unter dem Namen Superbloom soll das Lollapalooza um Theater, Kunst, Workshops und Lesungen erweitert werden und findet voraussichtlich das erstmals am 05. und 06. September 2020 statt. So wie in Berlin soll das Olympiagelände bespielt werden, nur eben in der bayerischen Landeshauptstadt.

Veranstalter und die Olympiapark GmbH stehen angeblich kurz vor einer Unterschrift. Im ersten Jahr rechnen Organisatoren mit etwa 45.000 Besuchern. 2021 soll das Festival dann einen Tag länger dauern und etwa 85.000 Besucher empfangen.

Lollapalooza auf Instagram:

Festival findet seit 2015 in Europa statt

Das Festival, das ursprünglich aus den USA stammt, wird seit 2015 auch in Europa gefeiert – neben Ablegern in Chile, Brasilien und Argentinien.


Rage Against The Machine beim Lollapalooza 2020 Berlin

Rage against the Machine werden als Headliner das 6. Lollapalooza in Berlin anführen. Am 06. September 2020 tritt die US-Band im Olympiapark-Gelände auf. Das Konzert von Sänger Zack de la Rocha, Gitarrist Tom Morello, Bassist Tim Commerford und Drummer Brad Wilk wird als exklusives Deutschland-Konzert beworben. Weitere Auftritte wird die neu reformierte Band hierzulande demnach nicht geben. Derzeit macht sich de la Rocha im Fitnessraum bereit für die Tour. Spekulationen um eine Live-Reunion nach sieben Jahren Pause begannen am 1. November 2019, als – 20 Jahre nach Veröffentlichung von Rage Against The Machines drittem Album „The Battles Of Los Angeles“…
Weiterlesen
Zur Startseite