Highlight: München, 1. März 1994: Nirvana geben ihr allerletztes Konzert – Video

Lollapalooza soll in München aufschlagen: Superbloom

Eines der bekanntesten Musik-Festivals soll zukünftig in München stattfinden. Das Lollapalooza gibt es bereits in sieben verschiedenen Städten. Allein Berlin zieht mit dem „Lolla“ jährlich tausende Besucher an. Jetzt also auch in München?

Lollapalooza wird zum Superbloom

Unter dem Namen Superbloom soll das Lollapalooza um Theater, Kunst, Workshops und Lesungen erweitert werden und findet voraussichtlich das erstmals am 05. und 06. September 2020 statt. So wie in Berlin soll das Olympiagelände bespielt werden, nur eben in der bayerischen Landeshauptstadt.

Veranstalter und die Olympiapark GmbH stehen angeblich kurz vor einer Unterschrift. Im ersten Jahr rechnen Organisatoren mit etwa 45.000 Besuchern. 2021 soll das Festival dann einen Tag länger dauern und etwa 85.000 Besucher empfangen.

Lollapalooza auf Instagram:

Festival findet seit 2015 in Europa statt

Das Festival, das ursprünglich aus den USA stammt, wird seit 2015 auch in Europa gefeiert – neben Ablegern in Chile, Brasilien und Argentinien.


Queen: Freddie Mercurys Liebesnest in München wird verkauft

Freddie Mercury verbrachte bekanntermaßen Anfang der 1980er viel Zeit in München. Der „Bohemian Rhapsody“ Star konnte dort produktiv arbeiten und ungestört in den Bars des Münchner Glockenbachviertels feiern. Neben zahlreichen Affären lernte der Queen-Sänger auch Winfried Kirchberger kennen, einen Gastronom, der das damalige Lokal „Sebastianseck“ bewirtete. Freddie pflegte eine innige Beziehung zu Kirchberger, schenkte ihm schließlich zum Geburtstag einen Benz mit Riesen-Schlaufe und ein Appartement. Nun kommt die Wohnung, in der die beiden viele Stunden verbracht haben sollen, unter den Hammer – und ist sogar für Münchner-Verhältnisse ziemlich teuer. Das denkmalgeschützte Liebesnest steht für rund zwei Millionen Euro zum Verkauf. Beworben wird…
Weiterlesen
Zur Startseite