Highlight: Arte-Mediathek: Das sind die besten Musik-Dokus und Konzerte

TV-Tipp: „Lugau City Lights“ auf arte – hier probten einst die Rammstein-Musiker

In Lugau, einem kleinen DDR-Dorf zwischen Berlin und Dresden, steppte in den 1980er-Jahren nicht gerade der Bär. Alexander Kühne und seine Freunde beschließen den Jugendclub „Extrem“ zu gründen, fortan ein Zufluchtsort, der Kultur und Revolution verspricht.

Bis in die 90er zieht der Dorf-Club ein musikliebendes Publikum aus Berlin, Cottbus, Dresden und Leipzig an, Bands wie Feeling B, aus denen Rammstein wurden, Fettes Brot und Sandow treten auf. Heute ist der legendäre Ort verlassen, die Bühne bleibt unbespielt.

Das neue Album von Rammstein jetzt auf Amazon bestellen

2017 kehrten Alexander Kühne und seine Freunde nach Lugau zurück und erinnern sich an die Zeit , zu der sie im Nirgendwo einen Szene-Treffpunkt für Punk und New Wave schafften. Festgehalten in der Dokumentation „Lugau City Lights – Ein DDR-Dorf schreibt Popgeschichte“ wird mit Gesprächen, Anekdoten und spannendem Bildmaterial die Geschichte des Jugendclubs „Extrem“ und seiner Protagonisten erzählt. Zu den Gesprächspartnern gehören auch Flake und Paul Landers von Rammstein.

Noch bis Samstag (17. August) ist die Doku kostenfrei in der Arte-Mediathek verfügbar.


Rammstein-Folter: 7 Stunden „Deutschland“ in Stadion-Lautstärke - Anwohner völlig fertig

Auch wenn Rammstein die größte Band Deutschlands sein mögen, nicht jeder kann etwas mit ihrer Musik anfangen. Einige Budapester mussten zuletzt fast so etwas wie eine Rammstein-Folter über sich ergehen lassen. In der Nacht auf den 17. September war es in der Ferenc Puskás Arena, einem Fußballstadion, richtig laut geworden. Mehr als sieben Stunden lang spielte jemand „Deutschland“ von Rammstein in der Dauerschleife. Um Proben einer Rammstein-Cover-Band handelte es sich übrigens nicht. Die erste Single aus der neuen Platte von Rammstein wurde vom Band abgespielt. Für Anwohner, die um ihre wohlverdiente (Nacht-)Ruhe gebracht wurden, eine echte Katastrophe. Bei der Polizei…
Weiterlesen
Zur Startseite