Highlight: Mark Hollis von Talk Talk: Fragen zur Todesursache

Beverly Hills 90210: Luke Perry ist tot

Luke Perry ist tot. Der Schauspieler starb am Montagmorgen, wie „TMZ“ berichtete. Vergangenen Mittwoch wurde der 52-Jährige nach einem Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Serienstar sei demnach im St. Joseph’s Hospital in Burbank verstorben. Ein Sprecher habe mitgeteilt, dass Perry umgeben gewesen sei von seinen Kindern Jack und Sophie, seiner Verlobten Wendy Madison Bauer, Ex-Ehefrau Minnie Sharp, seiner Mutter Ann Bennett, Stiefvater Steve Bennett, dem Bruder Tom Perry, Schwester Amy Coder und weiteren Vertrauten.

Perry wurde seit einer knappen Woche im Krankenhaus behandelt. Der Schauspieler wurde in den 90er-Jahren durch die Teen-Com „Beverly Hills 90210“ berühmt und spielte zuletzt bei „Riverdale“ mit. In Quentin Tarantinos kommendem Film „Once upon a time in Hollywood“ soll er in einer Nebenrolle zu sehen sein.

Kooperation

Keith Flint: Eines der letzten Fotos des Prodigy-Frontmanns

Zwei Fotos zeigen, wie Keith Flint  – wenige Tage vor seinem Suizid – eine Mahlzeit in einem Diner einnimmt. Mit seinem Freund, einem Fitnesstrainer, saß er am Samstag im „Galvin Green Man“ in Chelmsford (Essex). Die Bilder gibt es hier. Angeblich soll Flints Todesursache Erhängen sein, das meldet die „Daily Mail“. Seiner Tat soll der Versuch einer Versöhnung mit seiner Noch-Ehefrau vorangegangen sein, wie das Blatt weiter berichtet. Flint und Mayumi Kai hatten sich vergangenes Jahr getrennt. Prodigy auf Twitter: https://twitter.com/the_prodigy/status/1103022371462623232 Streitpunkt mit seiner Gattin soll auch das Anwesen gewesen sein, dass er nicht habe verkaufen wollen. Ein Angestellter habe…
Weiterlesen
Zur Startseite