Spezial-Abo

Lustige Studie: Konzertbesuch verlängere Leben um NEUN Jahre


von

Natürlich sind Konzertbesuche anstrengend: Stundenlanges Stehen, das Gedränge, Schwitzen, Flüssigkeitsverlust, und dann erst die hohe Lautstärke.

Eine neue Studie will jedoch herausgefunden haben, dass regelmäßiger Konzertbesuch das Leben verlängert – gleich um neun Jahre. Der Forschungsbericht ist leider mit Vorsicht zu genießen, denn er wurde vom Kommunikationsdienstleister O2 in Auftrag gegeben. Und O2 kennt man nicht nur wegen der Handyverträge, sondern auch durch die „O2 Arenen“, also Konzerthallen. So liefert das Ergebnis natürlich einen Werbeeffekt für Musikveranstaltungen.

🌇Bilder von "Die Rolling-Stone-Leser haben gewählt: die besten Live-Alben aller Zeiten" jetzt hier ansehen

Die Studie von O2 und Patrick Fagan von der Goldsmith’s University Of London, einem College für Bildende Kunst, hätten herausgefunden: Das persönliche Wohlgefühl steigert sich schon um 21 Prozent, wenn man nur 20 Minuten auf einem Gig verbringt.

Eben diese Steigerung des Selbstwertgefühls, die Verbundenheit mit Gleichgesinnten und die mentale Stimulation führen zu einer erhöhten Lebensdauer. Am Ende wird in der Studie gar ein Ratschlag erteilt: Ein Konzertbesuch alle zwei Wochen steigere „Zufriedenheit, Produktivität und Selbstbewusstsein.“

Eine Sprecherin von O2 verweist übrigens darauf, dass sich das Konzerterlebnis durch den Erwerb von „Priority Tickets“ noch steigern lasse … Dieser Forschungsbericht versucht demnach nicht, die Absicht seines Auftraggebers zu verheimlichen.

🌇Bilder von "Die 50 besten Live-Alben: Teil 1 mit U2, Led Zeppelin und John Coltrane" jetzt hier ansehen


Das sind die 50 besten Country-Alben aller Zeiten

Vielleicht begann die Geschichte der Country Music an einem Tag des Jahres 1927, als Jimmie Rodgers in Bristol/Virginia eine Plattenaufnahme machte und Maybelle Carter auch. Da ihre Lieder selbst Geschichten erzählen, Legenden, Parabeln und Moritaten, ist Country Music immer Mythos und Fama – und immer amerikanisches Leben. Aber natürlich reicht die Historie dieser amerikanischen Folklore weiter zurück, als es die Vereinigten Staaten von Amerika gibt, und sie reicht über die USA hin­aus, ist keine reine Form, schwer zu definieren und niemals orthodox: Country-Blues, Bluegrass, Hillbilly, Rockabilly, Country Rock, Country-Folk, das weite Feld der Americana – lauter Derivate, Subgenres und Verästelungen. In unserem…
Weiterlesen
Zur Startseite