Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Madonna erklärt: Po-Blitzer war „Fehlfunktion“ ihrer Kleidung


von

Madonna sorgte für den Hingucker schlechthin bei der diesjährigen Grammy-Verleihung, denn sie zeigte ihre nackte Kehrseite auf dem roten Teppich.

Da die Reaktionen auf das nackte Popöchen der Ciccone alles andere als positiv waren, meldet sich die Sängerin nun zu Wort, um etwas klarzustellen: Sie verstehe zwar den Trubel um ihre Kehrseite nicht, aber ihr Kleidungslüfter war alles andere als beabsichtigt.

„Ich hatte eine geniale, unbeabsichtigte Kleidungs-Fehlfunktion in diesem Moment. Es war wirklich ‚blankziehen‘. Ich habe bloß mein Kleid angehoben“, stellt sie im Interview in der Ryan Seacresrs Radioshow klar. Die Leute sollten sich dennoch hinsichtlich dieses Themas entspannen, denn, „Jeder hat meinen nackten Po schon gesehen (…) nur in letzter Zeit nicht mehr, seit den 90ern schon nicht.“

Sie erklärte abschließend, dass sie Spaß hatte und frech war, womit sie erneut für Widersprüchlichkeiten sorgt.


Madonna nimmt Abschied von Nick Kamen

1980er-Jahre Popstar Nick Kamen – bekannt als britisches Fotomodell und Sänger des 80er-Hits „I Promised Myself“– ist nach Angaben der BBC am vergangenen Dienstag (4. April) im Alter von 59 Jahren gestorben. Via Social Media würdigten ihn nun eine Reihe von Stars. Darunter auch Madonna, die mit bewegenden Worten und mehreren Fotos an Kamen erinnerte. Madonna wollte Nick Kamens erstes Album produzieren Eines der Bilder zeigt Madonna gemeinsam mit Kamen und erinnert damit an ihre gemeinsame Zusammenarbeit in den 1980er-Jahren. Ursprünglich wollte die Queen of Pop Kamens erstes Album produzieren, doch aus Zeitmangel wurde daraus nichts. Dennoch trug sie mit…
Weiterlesen
Zur Startseite