Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Maisie Peters

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo

März 2011

Rolling Stone März 2011

FEATURES

Beady Eye: Die vier Ausrufezeichen
Nach Noels Abgang hat Liam Gallagher aus dem Rest von Oasis eine selbst-bewusste Truppe geformt. Joachim Hentschel sprach mit Beady Eye. Die neue Single „The Roller“ ist als exklusive 7″ Vinyl mit der neuen deutschen Rolling Stone Ausgabe in Deutschland erhältlich (EVT: 24.02.2011). Auf der limitierten 7″ Vinyl sind auf der B-Seite die Signaturen aller Bandmitglieder eingraviert. Die Single ist nicht im Handel oder in Plattenläden erhältlich und wird nur zusammen mit dem Heft verkauft. Alle Infos zur Vorbestellung gibt es hier.

 

Max Raabe: Jede Sau interessiert sich für ihn
Mit seinem neuen Album wird Max Raabe zum Superstar des ironisch-melancholischen Liedguts. Arne Willander traf den Bariton in Berlin.

Wim Wenders & Jun Miyake: Einsame Tänzer
Der deutsche Filmemacher und der japanische Jazzer sprechen über „Pina“ und die Faszination der Filmmusik.  

Special: R.E.M.
Michael Stipe und Mike Mills über „Collapse Into Now“ und die Zukunft der Band. Plus: die 40 größten R.E.M.-Songs.

Agent in nuklearer Mission
Ein Salzburger Atomphysiker simuliert Terrorangriffe im Labor. 

25 vergessene & verkannte Meisterwerke
Wolfgang Doebeling über weitere Alben, die sträflich übergangen werden, wenn es um die Kanonisierung von Back-Katalogen geht.    

Larry Fink: Küsse unter Fremden
Zur Oscar-Verleihung: schöne Fotomomente von geheimen Partys.

Special: Pop & Literatur 2011
Die spannendsten Bücher des Frühjahrs – mit Jonathan Lethem, Dave Eggers, Sven Regener, Wolf Wondratschek, Heinrich Steinfest u.a.  

ROCK’N’ROLL

Mit Texten über: The White Stripes, Tresor , „Echo“, Urheberrechte, Tim Renner, Anna Depenbusch , Wye Oak, Tim Neuhaus, Gary Moore, Bright Eyes, Francesco Tristano, „Unknown Identity“

Breaking: James Blake, Clare Maguire, Bobby Bazini

Q&A: Steven Tyler

Coverstories: Fernanda Brandao 28

Axel Springer Mediahouse Berlin


Paul Simon und Edie Brickell: „I Wonder If I Care As Much“ der Everly Brothers

Paul Simon und seine Ehefrau, die Sängerin Edie Brickell, scheinen die Heimquarantäne gelassen zu nehmen und diese Zeit der großen Isolation für die schönen Dinge des Lebens zu nutzen, wie zum Beispiel dem gemeinsamen Musizieren. So hat das Ehepaar in einem jüngst veröffentlichen Video den Everly-Brothers-Klassiker „I Wonder If I Care As Much“ gecovert. Dass die Wahl ausgerechnet auf diesen Song fiel, mag vielleicht etwas merkwürdig erscheinen, handelt das Lied doch von jemanden, dem regelrecht alles egal ist. Die Harmonie, mit der Simons und Brickells Stimmen diese scheinbare Gleichgültigkeit besingen, schafft jedoch eine Gelassenheit, die Zuhörern gerade jetzt womöglich am…
Weiterlesen
Zur Startseite