Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Marky Ramone: Seine 5 liebsten Punk-Songs

Kommentieren
0
E-Mail

Marky Ramone: Seine 5 liebsten Punk-Songs

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Viele bezeichnen das Ramones-Debüt als eines der größten Punk-Alben unserer Zeit. Wenn es nach Marky Ramone, dem 1978 eingestiegenen Drummer der Ramones geht, finden sich schon zuvor einige herausragende Punk-Songs, die den Lauf der Geschichte verändert haben.

Für den US-amerikanischen ROLLING STONE hat Marky Ramone seine fünf liebsten Punksongs aufgelistet:

 

The Kinks – „All Day and All of the Night“

https://www.youtube.com/watch?v=1yQRiEtxA5A

„Die dreckige Produktion und Dave Davies’ Gitarrensound waren der Beginn des Punk. Als ich es zum ersten Mal hörte, sagte ich „Heilige Scheiße!”.

 

The Trashmen – „Surfin Bird“

https://www.youtube.com/watch?v=9Gc4QTqslN4

„Das ist ein improvisierter Song, der verrückt und über die Maßen irre ist. Es war anders als alles andere im Radio.“

Love – „7 And 7 Is“

https://www.youtube.com/watch?v=6An7KGK6U3c

„Der kam zehn Jahre bevor sich das Genre im CBGB zusammenfand, aber es ist immer noch Punk. Es hätte eine Nummer eins werden sollen.“

Richard Hell and the Voivoids – „Blank Generation“

https://www.youtube.com/watch?v=TP3x-VdOb44

„Ich war in dieser Band. Dieser Song sprach für die Bevölkerung zu der Zeit, als es das CBGB gab. Es reflektiert einen Moment in der Geschichte.“

The Music Machine – „Talk Talk“

https://www.youtube.com/watch?v=4OhY4ipNbPY

„Der faserige Bass, die Produktion und der Gesang darin verkörpern alle Elemente des Punk. Es ist dreckig, matschig und anders als alles, was sonst in 1966 heraus kam.“

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben