Matt Groening: erstmal kein weiterer ‚Simpsons‘-Film


von

Erst in den „nächsten 10 bis 15 Jahren“ werde es einen neuen „Simpsons“-Film geben. Das kündigte „Simpsons“-Macher Matt Groening gegenüber dem „Hollywood Reporter“ an.

Dabei war der erste Streifen mit mehr als 500 Millionen Dollar Einspielergebnis ein Erfolg. Grund für die lange Pause sei der Arbeitsaufwand für einen Kinofilm. „Der Schaffensprozess dauerte vier Jahre, und das hätte uns fast erledigt.“ Der Film habe Zeichner von der Serie weggezogen, Arbeitskräfte aufgebraucht.

Die „Simpsons“ laufen seit 1989 im US-Fernsehen, unlängst wurde die 500. Episode ausgestrahlt.