Freiwillige Filmkontrolle


Medizinischer Notfall auf der Bühne: Slipknot-Bassist während US-Show ins Krankenhaus eingeliefert


von

Slipknot sind für ihre düsteren Shows bekannt, doch was am Sonntag (02.08.) in Hartfort im US-Bundesstaat Connecticut auf und abseits der Bühne geschah, war so nicht geplant. Allessandro Venturella, der neue Bassist der Band, der von seinen Kollegen Alex genannt wird, musste plötzlich während der Performance hinter der Bühne ärztlich behandelt werden.

Nach einer knapp 20-minütigen Pause betrat Corey Taylor die Bühne und erklärte den geschockten Fans: „Ich will euch sagen, was gerade los ist. Ich muss euch leider mitteilen, dass unser Bassist Alex … nun ja, es ist etwas passiert. Ich weiß auch nicht genau, was los ist. Er wird gerade mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht, während ich hier mit euch spreche.“

Doch getreu dem Motto „The Show must go on“ beschlossen die übrigen Mitglieder, ihren Auftritt fortzusetzen. „Wir brauchten gerade ein paar Minuten, um uns an die neue Situation anzupassen, aber wir werden weiterspielen. Das ist das, was wir wollen. Das ist das, was Alex wollen würde.“

Was genau vorgefallen ist und wie es Venturella momentan geht, ist noch unklar. Der 37-Jährige ist seit vergangenem Jahr Teil der Band und ersetzte den 2010 an einer Überdosis verstorbenen Bassisten Paul Gray.

 


Vanilla-Fudge-Bassist Tim Bogert ist tot

Tim Bogert ist im Alter von 76 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Sein langjähriger Bandkollege Carmine Appice hat den Tod des Musikers via Facebook bestätigt. In einem Statement erklärte er: „Mein guter Freund Tim Bogert ist heute gestorben. Er war wie ein Bruder für mich und seit über 50 Jahren mein Freund. Tim war ein einzigartiger Bassist. Er hat viele Bassisten weltweit inspiriert. Er war sowohl beim Shredding als auch beim groovigen Spiel meisterhaft und Tim hat eine neue Form von Virtuosität ins Bassspiel gebracht. Niemand hat wie er gespielt. Er hat Bass-Soli kreiert, die das Publikum jedes Mal…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €