Mercury Prize: Die Verleihung findet heute Abend statt

Da die Briten bekanntlich gerne wetten, gibt es natürlich bereits jede Menge Meinungen, wer den Preis dieses Jahr bekommen soll. Großer Favorit ist Burial mit seinem Album „Untrue“, dicht gefolgt von Radiohead’s „In Rainbows“ und „The Seldom Seen Kid“ von Elbow. Man darf also gespannt auf das Ergebnis sein.


Ricky Gervais legt noch einmal nach: „Mein Job ist es, Leute zu verarschen“

Fünfmal ist Ricky Gervais bei den Golden Globes als Moderator aufgetreten. Kein einziges Mal zügelte er sich mit seinen giftigen Kommentaren. Warum auch? Man hatte ihn ja deswegen geholt. In diesem Jahr machte seine Eröffnungsrede allerdings noch mehr Furore als in den vergangenen Jahren. „Und da haben wir Baby Yoda – halt, das ist ja Joe Pesci!“ war noch harmlos, ebenso der Kommentar zu Martin Scorsese – der „Marvel“-Kritiker sei ja selbst zu winzig, um all die Fahrgeschäfte in den Freizeitparks nutzen zu dürfen, mit denen er die „Avengers“-Filme verglich. https://twitter.com/bennyjohnson/status/1214003226938351617?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1214003226938351617&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.rollingstone.de%2Fwp-admin%2Fpost.php%3Fpost%3D1886273%26action%3Dedit Härter waren die Bezeichnung des Films „Die zwei Päpste“…
Weiterlesen
Zur Startseite