Mit ABBA-Cover: Portishead geben politisches Statement zu Brexit ab

Mit der Video-Veröffentlichung zum ABBA-Cover „SOS“ haben die Bristoler Trip-Hopper Portishead ein politisches Statement zur Brexit-Kampagne abgesetzt.

Die Coverversion wurde ursprünglich für den Soundtrack zum dystopischen Sci-Fi-Drama „High-Rise“ aufgenommen und nun erstmals separat veröffentlicht. Es ist der erste neu veröffentlichte Song der Band seit mehr als fünf Jahren.

„We have far more in common than which divides us”: Am Ende des Schwarz-Weiß-Clips streckt Sängerin Beth Gibbson dem Zuschauer ihre Hand entgegen, dazu wird ein Zitat der kürzlich von einem EU-Gegner erschossenen britischen Abgeordneten Jo Cox eingeblendet.

Das Video hier sehen:

Heute (23. Juni) stimmen die Briten über Ausstieg oder Verbleib in der EU ab. Die Wahllokale schließen um 22 Uhr.


Sting zum Brexit: „Ein Akt des Wahnsinns – und nur, damit die Politiker ihre blauen Reisepässe zurückkriegen“

Sting hat eine sehr deutliche Meinung zum Brexit – der nun sehr nahe gerückt ist, da der Premierminister Großbritanniens, Boris Johnson, am Freitag (13. Dezember) die Parlamentswahl für die Conservative Party haushoch vor Labour gewonnen hat (364 zu 203 Sitze im Parlament). Sting ist Preisträger des HERO-Awards, der ihm beim INTERNATIONAL MUSIC AWARD, hosted by ROLLING STONE, verliehen wurde. Im Gespräch hat sich der 68-jährige Musiker über die Politik seiner Heimat empört. Das vollständige Interview mit der Police-Legende lesen Sie in unserer Januar-Ausgabe (1/2020), im Handel ab dem 19. Dezember 2019.  Auf den Brexit angesprochen, sagt Sting: „Der Brexit ist ein…
Weiterlesen
Zur Startseite