aktuelle Podcast-Folge:

Highlight: Von genial bis gaga: Zehn Musikerzitate

Morrissey: Gitarrist Jesse Tobias schaltet sich in Streit um Tour-Abbruch ein

Vor einigen Tagen hatte Morrissey bekanntgegeben, alle weiteren Termine seiner US-Tour absagen zu müssen, weil er sich eine Infektion zugezogen hatte. Angeblich war der Support-Act Kristeen Young die Übeltäterin – hatte sie doch laut dem Smith-Sänger nicht angegeben, dass sie erkrankt war. Schließlich entschied sie, die gemeinsame Tour zu beenden, doch darüber gibt es unterschiedliche Meinungen. So sprach das Management des 55-Jährigen von einem freiwilligen Rückzieher der Sängerin, während sie selbst in einem Facebook-Eintrag davon sprach, die Tour gezwungenermaßen beendet zu haben.

Nun hat sich Morrisseys Gitarrist Jesse Tobias mit einer Stellungnahme in den Streit um Wahrheit oder Lüge eingemischt: „Ich denke, dass es an der Zeit ist, für Moz Partei zu ergreifen. Es ist unerträglich, Menschen zu sehen, denen du einmal vertraut hast und die nun deine Freunde attackieren. In meinen Augen müsste jeder, der Teil des Morrissey-Lagers ist, wissen, dass man nur wegen ihm da ist. Er entscheidet, mit bestimmten Leuten zu touren. Es ist sehr enttäuschend zu sehen, wie jemand, der über neun Jahre Hilfe und Unterstützung von Morrissey bekommen hat, derart reagieren kann.“

Tobias bezweifelt die Aussagen von Young auch deshalb, weil seiner Meinung nach eindeutig zu erkennen gewesen sei, wie krank sie während der Tour war. „Ich bin verärgert, dass sie in einer solchen Situation nicht die Tour als Ganzes im Sinn hatte. Sie hätte der Verschiebung der Tour einfach zustimmen können.“ Außerdem glaubt der 43-jährige Gitarrist, dass sich die Sängerin wohl nur selbst verteidigen wollte, um über die Angelegenheit hinaus auf sich aufmerksam machen zu können.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Arabische Musik: Mit diesen zehn Top-Artists erweitern Sie Ihren Horizont

Es ist bequem, in unserer eigenen politischen, sozialen und auch musikalischen Blase zu leben. Über den Tellerrand zu schauen wird vergessen, denn zu wertvoll und sicher fühlt sich unsere Komfortzone an. Aber was passiert eigentlich in der arabischen Welt, welche Musiker erlangen gerade an Bekanntheit, gelten schon lange als Ikonen oder kämpfen im Untergrund für Frauen-, LGBTQIA+-Rechte, gegen Missstände und Gewalt? Diese zehn Musikerinnen und Musiker sollten Sie kennen – aus ganz unterschiedlichen Gründen. Mashrou' Leila Die Texte der arabischen Band Mashrou' Leila entfachen Kontroversen, unerschrocken singt Frontmann Hamed Sinno, der offen zu seiner Homosexualität steht, von gleichgeschlechtlichen Liebespaaren, einer defekten…
Weiterlesen
Zur Startseite