Morrissey: Konzerte mit Cliff Richard und Tom Jones


von

Morrissey hat sich für seine Konzerte in der Los Angeles und Brooklyn ungewöhnliche Support-Acts ausgesucht. Tom Jones und Cliff Richard, beides „Sirs“, werden an zwei Abenden für den Ex-The-Smiths-Sänger das Vorprogramm geben. In einem Statement erklärte der Musiker und Autor, er sei „aufgeregt und geehrt“, dass die beiden Barden mit dabei sind.

Richard machte sich in einem Interview derweil Gedanken über den Ernährungsplan auf den Konzerten. Dass er wegen Morrissey, einem militanten Vegetarier, deswegen auf Fleischgenuss verzichtet, kommt für den 73-jährigen nicht in Frage: „Ich denke nicht, dass er von mir erwartet, Vegetarier zu sein“. Allerdings ist Richard durchaus zu Kompromissen bereit: „Wenn ich sehe, dass es ihn stört, wenn Leute vor ihm Fleisch essen, werde ich das eben nicht vor ihm tun. Aber ich werde danach ein Chicken Curry haben“.

Mit Morrisseys Backkatalog ist Richard nicht wirklich vertraut, hofft aber auf die Gunst des Publikums: „Ich habe im Internet nachgeschaut und ein paar Aufnahmen von ihm live gesehen, und sein Publikum sieht wirklich – ich weiß nicht wie ich das sagen soll – es sieht wirklich sehr nett aus. Sie schaukelten in der Menge hin und her und sprachen leise seine Texte mit, und ich dachte ‚Oh, mein Publikum tut das auch‘. Also wird sein Publikum eventuell nett zu mir sein“, so der Sänger.

Diesen Januar verriet Morrissey einem türkischen Journalisten, dass er neben einem neuen Album auch an einem Buch arbeite. Dass sein nächstes Werk ein Roman werden würde, war nach der Rezeption seiner sehr literarisch angelegten Autobiographie nur logisch: „Ich habe 2013 meine Autobiographie veröffentlicht, und sie war erfolgreicher als jedes Album, dass ich je veröffentlicht habe, also ja: ich bin halb mit dem Roman durch“, so der Sänger.

Die Konzerte mit Richard und Jones finden am 10. Mai 2014 in Los Angeles und am 21. Juni 2014 in Brooklyn statt.