Motörhead-Reunion: Tribut-Konzerte für Lemmy

Die verbliebenen Motörhead-Mitglieder wollen wieder auf Tour. Motörhead lösten sich auf, nachdem Lemmy am 28. Dezember 2015 starb – der Sänger litt an einer aggressiven Form von Prostatakrebs, von dem er erst zwei Tage zuvor erfahren hatte; Er starb daran, sowie an Herzversagen. Drei Wochen vorher hatte die Band ihr letztes Konzert gespielt.

„We wanted to do something special“

„Wir wollen etwas Besonderes machen“ sagte Phil Campbell nun in einem Interview. Die Details seien noch nicht ausgearbeitet, sagt der Gitarrist, aber es ist geplant, dass Drummer Mickey Dee und er mit mehreren anderen Künstlern auftreten. Außerdem machte Campbell klar, dass die Reunion nur temporär sein würde.


Schon
Tickets?

Depeche Mode, Kraftwerk, Motörhead: Nominiert für die Rock and Roll Hall of Fame

16 Künstler/innen und Bands sind für die Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame 2020 nominiert worden. Darunter Depeche Mode, Kraftwerk, Motörhead, T. Rex und Whitney Houston. Im Januar werden die Gewinner verkündet, am 02. Mai erfolgt die Zeremonie. Jeder Musiker, der vor mindestens 25 Jahren sein Debüt herausgebracht hat, kann für die Nominierungsliste zugelassen werden. Neben einem Gremium können auch Fans über die Sieger abstimmen. Vielleicht kommen diesmal ja gerade für Depeche Mode genügend Stimmen zusammen – die Band ist nach 2017 und 2018 zum dritten Mal in Folge nominiert. Alle Nominierten für die Rock and Roll…
Weiterlesen
Zur Startseite