aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos

Motörhead-Reunion: Tribut-Konzerte für Lemmy

Die verbliebenen Motörhead-Mitglieder wollen wieder auf Tour. Motörhead lösten sich auf, nachdem Lemmy am 28. Dezember 2015 starb – der Sänger litt an einer aggressiven Form von Prostatakrebs, von dem er erst zwei Tage zuvor erfahren hatte; Er starb daran, sowie an Herzversagen. Drei Wochen vorher hatte die Band ihr letztes Konzert gespielt.

„We wanted to do something special“

„Wir wollen etwas Besonderes machen“ sagte Phil Campbell nun in einem Interview. Die Details seien noch nicht ausgearbeitet, sagt der Gitarrist, aber es ist geplant, dass Drummer Mickey Dee und er mit mehreren anderen Künstlern auftreten. Außerdem machte Campbell klar, dass die Reunion nur temporär sein würde.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Lemmy Kilmister: Verschollener Country-Song aufgetaucht

Vier Jahre nachdem Lemmy Kilmister an Krebs verstarb, tauchte nun eine lange verloren geglaubte Aufnahme der Country-Ballade „The Mask“ auf. 2009 soll das Lied im Duett mit der Singer-Songwriterin Linda Kay entstanden sein. Auch wenn der Country-Song ein wenig aus dem Rahmen seiner sonstigen Werke fällt, handelt es sich bei „The Mask“ tatsächlich nicht um Lemmys einzige Aufnahme in dem Stil. Beispielsweise auf „Don't Let Daddy Kiss Me“, das 1993 auf „Bastards“ erschien, zeigte der Hard-Rocker sich bereits von seiner melancholischeren Seite. Schon 1979, dem Jahr in dem auch Motörheads Alben „Bomber“ and „Overkill“ veröffentlicht wurden, arbeitete Lemmy an „The…
Weiterlesen
Zur Startseite